Prinz Amedeo + Prinzessin Elisabetta: Sie erwarten Nachwuchs

Der belgische Prinz Amedeo und seine Frau Elisabetta, genannt Lili, werden zum ersten Mal Eltern - und das Baby soll schon sehr bald kommen

Prinz Amedeo + Prinzessin Elisabetta

Wie verschiedene belgische Medien, darunter die "Lalibre.be" berichten, kann sich das belgischen Königshaus über Nachwuchs freuen. Prinz Amedeo und seine Frau Elisabetta, genannt Lili, werden zum ersten Mal Eltern. Dies habe eine Quelle aus dem Umfeld des Paares verraten. Inzwischen schreibt "Vorsten.nl", das Königshaus habe die Nachricht auch offiziell bestätigt und gemeldet, die Geburt werde bereits im Mai erwartet.

Erst Schweden, dann Belgien

Noch wartet die Welt allerdings auf ein anderes "Royal Baby": Prinzessin Sofia von Schweden erwartet im April ihr erstes Kind, König und seine Familie können sich also vermutlich zuerst über einen kleinen Prinz oder eine kleine Prinzessin freuen. Doch der Babyjubel in Belgien folgt dann auf dem Fuße.

Der angehende Vater ist ein Neffe des belgischen Königs Philippe und ältester Sohn von dessen Schwester Astrid. Die dürfte sich besonders freuen, denn für sie und Ehemann, Herzog Lorenz von Österreich-Este, wird es das erste Enkelkind sein. Und König Albert und Königin Paola, Belgiens ehemaliges Königspaar, werden zum ersten Mal Urgroßeltern!

Prinzessin Astrid und Prinz Lorenz (rechts) werden zum ersten Mal Großeltern.

Schwangerschaft überrascht

Amedeo und Lili sind seit 2014 verheiratet und leben überwiegend in New York. Royale Pflichten übernehmen sie nicht, sind aber oft bei Familienfesten der königlichen Familie mit von der Partie. Weil sie sonst sehr zurückgezogen und fern ab vom königlichen Trubel am Hof leben, blieb die Schwangerschaft bislang geheim.

Royale Rundungen

In königlichen Umständen

Oktober 2018: Im Rahmen ihrer Australien-Reise mit Prinz Harry, bezauberte Herzogin Meghan mit einem traumhaft schönen Look nach dem andern. Der Baby-Glow lässt die ehemalige Schauspielerin noch schöner strahlen, oder finden Sie nicht?
Herzogin Meghan in einem azurblauem Cape-Kleid des Labels Safiyaa
Nur das Beste für Baby Nummer drei: Ihren Sieben-Monats-Bauch hüllt Kate beim "Commonwealth Fashion Exchange" im Buckingham Palace in ein gemustertes Spitzen-Ensemble von "Erdem". Kostenpunkt: Umgerechnet 2426 Euro. An Kates Seite: Sophie Gräfin von Wessex, die Ehefrau von Prinz Edward (in "Burberry").
Besonders süß ist das Schleifendetail an ihrem maßgeschneiderten Mantelkragen. Doch noch ein Detail fällt uns ins Auge ... 

39

Prinz oder Prinzessin von Belgien wird das Kind aus der Ehe der New Yorker übrigens nicht werden. Eine Regelung aus dem Vorjahr legt fest, dass der Verwandtschaftsgrades des erwarteten Kindes zum aktuellen König nicht eng genug ist. Es kann jedoch die Titelrechte aus dem Hause Habsburg-Lothringen von Seiten seines väterlichen Großvaters, Erzherzog Lorenz, erhaltenhaben.

Noch mehr royaler Nachwuchs ...

Zwei weitere vermutlich-Mai-Kinder vergrößern bald ebenfalls die Nebenzweige regierender Königshäuser: Das zweite Kind von Prinz Jaime von Bourbon-Parma und seiner Frau, Prinzessin Viktoria, sowie das dritte Kind von Prinz und Prinzessin Annemarie werden auch schon bald erwartet. Was für ein royaler Babyboom!

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema