Pippa und James Matthews: Fliegen, Laufen, Klettern - Flittern in Australien

Pippa und James Matthews sind auf Hochzeitsreise. Aktuell flittern sie in Sydney. Doch bei allem Luxus kommt auch der Sport nicht zu kurz.

Pippa Middleton, 33, und James Matthews, 41, flittern weiterhin um die Welt. Inzwischen sind sie über einen Zwischenstopp in Neuseeland in Down Under angekommen. Zunächst in Sydney - dort wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um alles so angenehm und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Pippa muss mindestens zwei Koffer pro Urlaubswoche gepackt haben! 

Wie unter anderem der australische "The Sydney Morning Herald" meldet, soll das Ehepaar am Mittwoch per  Wassertaxi und Wasserflugzeug zu einem exklusiven Restaurant gereist sein. Dort dürfte es den Flitterwöchlern gefallen haben, denn das ausgedehnte Mittagessen gemeinsam mit Freunden dauerte ganze drei Stunden. 

Ein gekonnter und sehr stimmiger Flitterwochenlook: Pippa Middleton spaziert in einem gestreiften Kleid, mit Espadrilles und einer eleganten Kastenjacke bekleidet an der Hand ihres frischgebackenen Ehemannes James Matthews durch Sydney.

 

Pippa und James sportlich wie immer

Den Tag begannen Pippa und James allerdings mit einem Lauf durch den Botanischen Garten. Und gegen Abend ließen sie sich weder von der Kälte noch vom einsetzenden Regen und Dunkelheit davon abhalten, die berühmte "Sydney Harbour Bridge" zu erklimmen. Gesichert durch Rettungsgurte zeigten die beiden laut Medienberichten keine Angst, Bilder zeigen Pippa lächelnd und mit leuchtenden Augen - sie liebt Action!

Auch im Alltag ist das Ehepaar Matthews ja bekannt für Marathons, Skirennen und Cross-Country-Laufwettbewerbe und beide genießen außerhalb ihres Londoner Luxushauses gerne einen gehobenen Outdoor-Lifestyle.

Und was kommt nach Sydney?

Nach dem Brückenabenteuer hatten die beiden Turteltauben dann genug vom kühlen Wetter in Sydney und reisten weiter gen Norden - sie kamen am Donnerstag (1. Juni) in Darwin an. Viele Touristen machen von dort aus Touren zum Uluru (Ayers Rock) - so zum Beispiel auch Pippas Schwester, Herzogin Catherine, und Prinz William bei ihrem Australien-Staatsbesuch im Jahr 2014. Dem, bei dem Prinz George mit seinen Pausbäckchen diese Seite der Erdkugel eroberte ...

Hochzeitsreise um die Welt

Die kleine Schwester von Herzogin Catherine und der Geschäftsmann James Matthews gaben sich am 20. Mai das Jawort. Nach der Feier auf dem Anwesen von Pippas Eltern in der englischen Grafschaft Berkshire verschwanden die beiden in die Flitterwochen. Erstes Ziel war dort die Pazifik-Insel Tetiaroa in Französisch-Polynesien, wo das Paar Palmen, Strand, Meer und Sonne genoss und bei Strandspaziergängen und Stand-Up-Paddling fotografiert wurde. 

Fashion-Looks

Der Style von Pippa Middleton

Warm eingemummelt sind Pippa Middleton und ihre Mann James Mathews auf dem Weg zum Henry Van Straubenzee Weihnachtskonzert. Pippas petrolfarbener Wollmantel von Mango passt perfekt in das Farbspektrum der Vorweihnachtszeit. Ein Highlight ist der am Hals herausblitzende bordeauxfarbene Rollkragen. Einfach ein schöner Winterlook für kuschelige Dates mit den Liebsten. 
Lady in Red: Pippa Middleton absolviert einen seltenen öffentlichen Auftritt ganz in Rot. Zu einem schlicht geschnittenen, knallroten Pullover kombiniert sie eine gleichfarbige Hose und dunkle Pumps. 
Die blaue Clutch passt perfekt zu ihren Schuhen. Ihr Haar trägt sie an diesem Abend in der Mitte gescheitelt und leicht gelockt. 
Das rare Party-Outing von Pippa hat einen familiären Grund! Ihr Schwager, der Reality-Star Spencer Matthews, der vor anderthalb Jahren den Alkohol aufgab, hat seine eigene "Clean Liquor"-Marke gelauncht. Zu seiner Unterstützung kamen auch Pippas Ehemann James, Pippas Bruder James und Spencers Frau Vogue Williams. 

87

Videotipp zum Thema Pippa: 

Pippa Middleton + James Matthews

Die Geschichte ihrer Liebe

Pippa Middleton, James Matthews
Ihr holpriger Weg zum Traualtar: Im Video erzählt GALA Ihnen die Liebesgeschichte von Pippa Middleton und James Matthews
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals