Paola: Belgische Ex-Königin wieder im Krankenhaus

Belgien ist in großer Sorge um Königin Paola. Die 79-Jährige muss wegen eines Oberschenkelhalsbruchs im Krankenhaus behandelt werden.

Große Sorge um die ehemalige belgische Königin Paola: Die 79-Jährige ist mit einem gebrochenen Oberschenkelhals ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das teilte das Königshaus am Donnerstag in einem Statement mit. Demnach soll die Königsmutter so schnell wie möglich im Universitätsklinikum Saint-Luc in Brüssel operiert werden.

Für die gebürtige Italienerin ist es der zweite Klinikaufenthalt in kürzester Zeit. Zuletzt war die Ehefrau des früheren belgischen Königs Albert II. im Dezember 2016 im Krankenhaus gewesen, damals wegen eines gebrochenen Wirbels.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals