Königin Máxima: Peinlicher Moment als sie auf Angela Merkel trifft

Königin Máxima trifft am Rande der 74. UN-Generalversammlung in New York unverhofft auf die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Doch schon nach wenigen Sekunden nimmt das Gespräch einen etwas eigentümlichen Verlauf

Königin Máxima
Letztes Video wiederholen
Königin Máxima der Niederlande trifft in New York zufällig auf Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Unterhaltung, die sich zwischen den beiden entwickelt, ist nicht problemlos

Es ist doch immer schön, alte Bekannte zufällig auf der Straße zu treffen. Das dachte sich wohl auch Königin Máxima, 48, als sie am Rande der 74. UN-Generalversammlung in New York unverhofft auf Bundeskanzlerin Angela Merkel, 65, trifft. Nach einer herzlichen Begrüßung kommen die beiden Damen schnell ins Plaudern. „Arbeiten  Sie hier?“ „Ja, schon seit zehn Jahren.“ Angela Merkel scheint von Máximas Engagement bis dato nichts gewusst zu haben. Wie gut, dass das nun geklärt ist.

Doch es bleibt nicht das einzige Missverständnis zwischen den beiden. Schon nach wenigen Sekunden nimmt das Gespräch einen etwas eigentümlichen Verlauf. Als Máxima auf Englisch von der Zusammenarbeit mit Frankreich berichtet, ist Merkel plötzlich lost in translation. Was genau passiert, sehen Sie im Video.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals