VG-Wort Pixel

Meghan Markle Was macht sie ganz allein in Chicago?


Meghan Markle ist kurz vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry alleine nach Chicago gereist. Der Grund? Definitiv kein vorzeitiger Ehestreit

Zuletzt war Meghan Markle (36, "Suits") stets in Begleitung von Prinz Harry (33) unterwegs. Kein Termin fand ohne ihren zukünftigen Ehemann statt.

Meghan Markle: Alleine in Chicago

Doch nun ist das baldige Mitglied der britischen Königsfamilie ganz allein nach Chicago gereist. Der Grund: die gute, alte Bürokratie. Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, besuchte die US-Amerikanerin am Donnerstag (12. April) das "VFS Global UK Visa Application Centre" in Chicago, um dort ein entsprechendes Visum für ihren dauerhaften Aufenthalt in Großbritannien zu beantragen.

Das gesamte Gebäude wurde geräumt

Insgesamt soll der Vorgang rund zehn Minuten gedauert haben, währenddessen soll für Prinz Harrys Verlobte aber das gesamte Gebäude geräumt worden sein. Gekostet haben soll das Visum um die 1.500 US-Dollar. Der hohe Preis beinhaltet unter anderem eine Premium-Behandlung, die dafür sorgt, dass Markle die Dokumente innerhalb weniger Tage erhält.

Jetzt steht der Hochzeit nichts mehr im Wege

Zusätzlich wird vermutet, dass die ehemalige Schauspielerin ein Familienvisum beantragt hat. Dieses Visum erfordert, dass sie innerhalb von sechs Monaten nach ihrer Ankunft in Großbritannien heiratet. Ein Kriterium, das sie definitiv erfüllen wird. Die Hochzeit mit Prinz Harry ist für den 19. Mai angesetzt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema