Meghan Markle im Glück: Endlich hat sie die Queen getroffen

Eine weitere Bestätigung, wie ernst es Prinz Harry mit Meghan Markle ist: Sie hat zum ersten Mal Queen Elizabeth II. getroffen

Vielleicht auch, um zu zeigen, wie ernst er es meint, hat Prinz Harry (32) seine Meghan Markle (36) mit nach Balmoral Castle, zur Sommerresidenz von Königin Elizabeth II. (91), genommen. Das berichtet ein Insider in der neuen Ausgabe des US-Magazins "Us Weekly". Dort habe sie schließlich zum ersten Mal die Königin getroffen. Verständlicherweise sei die "Suits"-Schauspielerin "ein bisschen nervös" gewesen - doch Sorgen habe sie sich wohl umsonst gemacht.

Meghan Markle trifft die Queen

Wie gut Markle im schottischen Balmoral Castle mit den Corgis der Königin auskam, ist nicht bekannt. Mit der Queen habe sie sich aber offenbar blendend verstanden. "Es ist gut gelaufen", erzählt die anonyme Quelle. "Es wird ohne Frage die erste von vielen Begegnungen sein." Die Unterschiede in der Herkunft des britischen Prinzen und der US-Schauspielerin seien "absolut nicht bedeutsam" und "sie passt perfekt in die Familie". Das zeige schon, dass sich Markle "fabelhaft" mit Harrys Vater Prinz Charles (68) und dessen Frau Camilla (70) verstehe.

Das könnte der Hintergrund für das Timing sein

Der Besuch bei der Queen könnte auch einen ganz bestimmten Hintergrund gehabt haben: Sowohl ein Insider des US-Blattes als auch eine Quelle der britischen "Mail on Sunday" sind sich sicher, dass sich der Kensington Palast bereits darauf vorbereitet, die Verlobung der beiden bekanntzugeben. Am 23. September soll aber zunächst ein anderer wichtiger Schritt folgen. Die Schauspielerin will sich angeblich erstmals offiziell neben ihrem Prinzen zeigen - bei den Invictus Games, die Harry sehr am Herzen liegen und in Markles Wahlheimat Toronto stattfinden.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Prinz Harry im Liebesurlaub

Heiratsantrag für seine Meghan?

Meghan Markle + Prinz Harry
Romantische Sonnenuntergänge, knisterndes Lagerfeuer und jede Menge Liebe - die Voraussetzungen für einen Heiratsantrag könnten wohl kaum besser sein. Doch stellt Harry seiner Meghan die Fragen aller Fragen?
©Gala

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Verspielte Muster trägt Herzogin Meghan selten, dafür aber gerne mal eine kräftige Farbe - wie bei der virtuell stattfindenden Konferenz "2020 Girl Up Leadership Summit". Im blauen, A-linienförmig geschnittenen Top des Luxus-Labels Adam Lippes hält sie eine leidenschaftliche Rede über die Gleichberechtigung von Frauen. Bei ihren - ebenfalls luxuriösen - Accessoires setzt Prinz Harrys Frau auf Altbewährtes ...
An ihrem linken Arm trägt Herzogin Meghan das "Ott Friendship Bracelet" von Monica Vinader für 230 Euro, das sie bereits öfter zu Terminen anhatte. Und auch ihr geliebtes Cartier-"Love Bracelet" aus 18 Karat Gelbgold, das sie seit Jahren besitzt, blinkt von ihrem Handgelenk. Es kostet um die 6000 Euro.
Als gebürtiges "California Girl" weiß Meghan sich auch an heißen Sommertagen in Los Angeles perfekt zu kleiden: In einem beigen asymmetrischen Leinenkleid des europäischen Labels "Magic Linen" ( Preis rund 70 Euro) macht sie eine tolle Figur. Dazu kombiniert sie einen Strohhut von Janessa Leoné für rund 260 Euro, die breite Krempe schützt sie nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor den neugierigen Blicken. Ballerinas von Chanel und eine große Sonnenbrille geben dem luftigen Look das glamouröse Etwas. Prinz Harry setzt indes auf sein altbewährtes graues Polo-Shirt und eine blaue Jeans. 
In einem niedlichen Video, das zu Archies erstem Geburtstag veröffentlicht wird, sehen wir auch Herzogin Meghan nach langer Zeit mal wieder. Sie trägt einen absoluten Wohlfühllook und findet zurück zu ihren Wurzeln: ein hellblaues Jeanshemd, einen lockeren Dutt und natürliches Make-up. 

472

Themen

Erfahren Sie mehr: