Meghan Markle im Glück: Endlich hat sie die Queen getroffen

Eine weitere Bestätigung, wie ernst es Prinz Harry mit Meghan Markle ist: Sie hat zum ersten Mal Queen Elizabeth II. getroffen

Vielleicht auch, um zu zeigen, wie ernst er es meint, hat Prinz Harry (32) seine Meghan Markle (36) mit nach Balmoral Castle, zur Sommerresidenz von Königin Elizabeth II. (91), genommen. Das berichtet ein Insider in der neuen Ausgabe des US-Magazins "Us Weekly". Dort habe sie schließlich zum ersten Mal die Königin getroffen. Verständlicherweise sei die "Suits"-Schauspielerin "ein bisschen nervös" gewesen - doch Sorgen habe sie sich wohl umsonst gemacht.

Meghan Markle trifft die Queen

Wie gut Markle im schottischen Balmoral Castle mit den Corgis der Königin auskam, ist nicht bekannt. Mit der Queen habe sie sich aber offenbar blendend verstanden. "Es ist gut gelaufen", erzählt die anonyme Quelle. "Es wird ohne Frage die erste von vielen Begegnungen sein." Die Unterschiede in der Herkunft des britischen Prinzen und der US-Schauspielerin seien "absolut nicht bedeutsam" und "sie passt perfekt in die Familie". Das zeige schon, dass sich Markle "fabelhaft" mit Harrys Vater Prinz Charles (68) und dessen Frau Camilla (70) verstehe.

Das könnte der Hintergrund für das Timing sein

Der Besuch bei der Queen könnte auch einen ganz bestimmten Hintergrund gehabt haben: Sowohl ein Insider des US-Blattes als auch eine Quelle der britischen "Mail on Sunday" sind sich sicher, dass sich der Kensington Palast bereits darauf vorbereitet, die Verlobung der beiden bekanntzugeben. Am 23. September soll aber zunächst ein anderer wichtiger Schritt folgen. Die Schauspielerin will sich angeblich erstmals offiziell neben ihrem Prinzen zeigen - bei den Invictus Games, die Harry sehr am Herzen liegen und in Markles Wahlheimat Toronto stattfinden.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Prinz Harry im Liebesurlaub

Heiratsantrag für seine Meghan?

Meghan Markle + Prinz Harry
Romantische Sonnenuntergänge, knisterndes Lagerfeuer und jede Menge Liebe - die Voraussetzungen für einen Heiratsantrag könnten wohl kaum besser sein. Doch stellt Harry seiner Meghan die Fragen aller Fragen?
©Gala

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals