Meghan Markle: Auf die Hochzeit folgt die Hochzeit

Die Hochzeit mit Serien-Liebe Patrick J. Adams aus "Suits" ist Meghan Markle geglückt. In knapp drei Wochen ist dann die echte Hochzeit mit Prinz Harry dran

Meghan Markle vor ihrer Hochzeit in der TV-Serie "Suits"

"Du bist der Ehemann, den ich immer schon wollte und ich kann es nicht erwarten, unser gemeinsames Abenteuer zu starten": Mit diesen Worten hat Meghan Markle (36) ihre TV-Liebe Patrick J. Adams (36) alias Michael "Mike" Ross aus "Suits" geheiratet. Das Finale der siebten Staffel der Anwalt-Serie und zugleich auch der finale Auftritt von Markle und Adams trug sich damit nur etwas über drei Wochen vor der echten und royalen Hochzeit der Schauspielerin mit Prinz Harry (33) am 19. Mai zu.

Meghan Markle: Hochzeit bei "Suits"

Ganz so prunkvoll wie die anstehende Trauung in der St George's Chapel war die TV-Hochzeit sicherlich nicht. Wie die Seite "CNN Entertainment" berichtet, handelte es sich bei dem Hochzeitskleid von Markles Charakter Rachel Zane um eine leicht abgeänderte Version von jenem Kleid, das sie schon in der fünften Staffel trug, als es mit der Hochzeit mit Mike noch nicht klappen wollte.

In der Serie "Suits" schlüpft Meghan Markle in ihrer Rolle als Rachel Zane in ein Brautkleid von Designerin Anne Barge. Es überzeugt durch einen V-Ausschnitt mit feinen Trägern, einen taillierten Schnitt und aufwendige Stickereien auf Tüll. Eigentlich eine passende Kreation für eine angehende Prinzessin.

Rachel und Mike verlassen die Serie

Jetzt haben aber alle Fans der Serie das so lange ersehnte Happyend der beiden. Der Ausstieg von Rachel und Mike wird in der Serie damit erklärt, dass sie ein großartiges Jobangebot aus Seattle erhalten haben, dem sie nicht widerstehen konnten.

Auch Meghan hat ihren Traumprinzen gefunden

Ob sich Prinz Harry etwas von Mikes rührender Liebeserklärung an Rachel bei der TV-Hochzeit abschauen wird? "Ab der Sekunde, in der ich dich getroffen habe, wusste ich, dass ich eines Tages hier mit dir stehen will." Klingt plausibel...

Welches wird ihr Brautkleid?

Zwischen diesen Roben könnte Meghan Markle wählen

In der Serie "Suits" schlüpft Meghan Markle in ihrer Rolle als Rachel Zane in ein Brautkleid von Designerin Anne Barge. Es überzeugt durch einen V-Ausschnitt mit feinen Trägern, einen taillierten Schnitt und aufwendige Stickereien auf Tüll. Eigentlich eine passende Kreation für eine angehende Prinzessin.
Auf den offiziellen Verlobungsfotos trägt Meghan Markle eine Robe von Ralph & Russo. Seither wird das Label als Favorit für ihr Brautkleid gehandelt. Bei der Runway-Show im Januar 2018 zeigt die Marke daraufhin diesen pompösen Traum in Weiß. Ob Meghan tatsächlich auf so einen prunkvollen Entwurf setzen wird?
Während der Schau präsentiert Ralph & Russo weitere Traumroben. Bei dieser sticht besonders die Drapage in Form von Blumen ins Auge. Sonst ist die Kreation eher schlicht gehalten.
Äußerst glamourös ist dieses Modell von Ralph & Russo. Hier ersetzt ein XXL-Cape die Schleppe, Spitze und Stickereien machen den Look besonders romantisch. Können wir von Meghan etwa auch so viele Perlen und Strass erwarten?

17

 

Meghan Markle im Hochzeitsstress

Die Erschöpfung steht ihr ins Gesicht geschrieben

Meghan Markle im Hochzeitsstress: Die Erschöpfung steht ihr ins Gesicht geschrieben
Meghan Markle ist bekannt für ihr strahlendes Lächeln. Bei diesem Pflichttermin fällt es aber selbst der Schauspielerin schwer, die Contenance zu bewahren.
©Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema