Meghan Markle + Prinz Harry: Hochzeit - ein US-Gast hält eine Rede

Der Kensington-Palast hat am Samstag ein weiteres Detail zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle verraten.

Prinz Harry (33) wird seine Meghan (36) am 19. Mai zur Frau nehmen. Nun gibt es ein weiteres Detail zu den royalen Feierlichkeiten: Wie der Kensington-Palast am Samstag bekannt gab, haben Prinz Harry und Meghan Markle The Most Reverend Michael Bruce Curry (65), den 27. vorsitzenden Bischof und Primas der Episcopal Church, gebeten, die Ansprache an ihrer Hochzeit zu halten.

Der Vorsitzende Bischof Curry, mit Sitz in Chicago, erklärte sich bereit, nach Windsor zu reisen, um am Gottesdienst teilzunehmen. Er wird sich dem Dekan von Windsor, The Right Reverend David Conner (71), anschließen, der den Gottesdienst leiten wird. Wie bereits seit einiger Zeit bekannt ist, wird Justin Welby (62), der Erzbischof von Canterbury, Prinz Harry und Meghan Markle trauen.

Königin Letizia

Peinlicher Patzer vor laufenden Kameras

Königin Letizia
Nicht ganz bei der Sache schien Königin Letizia von Spanien auf dem Weg zu einer Audienz im Madrider Zarzuela-Palast.
©Gala

Prinz Harry bat seinen Bruder, Prinz William (35), sein Trauzeuge zu sein. Meghan Markle hingegen entschied, keine Trauzeugin auszusuchen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals