VG-Wort Pixel

Marie Fredriksson Schwedische Royals sind in Trauer

Marie Fredriksson von Roxette
Marie Fredriksson
© Getty Images
Abschied von Marie Fredriksson - die Sängerin von Roxette erlag ihrem Krebsleiden. Auch das schwedische Königshaus trauert um sie.

Schweden hat einen seiner größten Popstars verloren. Marie Fredriksson, †61, verstarb am Montagmorgen (9. Dezember). Die Roxette-Sängerin begeisterte mit ihrem Bandkollegen Per Gessle, 60, und unzähligen Hits, darunter "The Look" und "It Must Have Been Love", die internationale Musikwelt.

Marie Fredriksson: Mit und ohne Roxette feierte sie große Erfolge

Nachdem die erschütternde Mitteilung die Runde machte, war ihr Bandkollege Per Gessle einer der Ersten, der sich öffentlich vor ihr verbeugte und Abschied nahm. Doch auch bei vielen weiteren ihrer Landsleute war Fredriksson sehr beliebt - vor allem bei der schwedischen Königsfamilie, wie das Magazin "Royal Central" schreibt.

Schwedische Royals sind in Trauer

"Die traurige Nachricht, dass die Sängerin Marie Fredriksson verstorben ist, hat uns erreicht. Für viele in unserem Land und für meine eigene Familie ist ihre Musik eng mit Erinnerungen an besonders wichtige Momente im Leben verbunden", wird der schwedische König Carl Gustaf, 73, zitiert.

Sie spielte bei zwei schwedischen Hochzeiten

Mit den "besonders wichtigen Momenten" dürfte er unter anderem zwei musikalische Auftritte gemeint haben: So spielten Roxette am Abend vor der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria, 42, und dem heutigen Prinz Daniel, 46, im Juni 2010 ihren Hit "The Look" exklusiv für das Paar. 2013 sang Fredriksson dann bei der Hochzeit von Prinzessin Madeleine, 37, und Chris O'Neill, 45, im Stockholmer Königspalast und war anschließend als Gast bei den Feierlichkeiten dabei.

Verwendete Quellen: Royal Central, YouTube

SpotOnNews Gala

Mehr zum Thema