Lili + Amedeo: So heißt ihr Baby

Beim Verlassen des Krankenhauses trafen der belgische Prinz Amedeo und seine Frau auf Gratulanten zur Geburt ihres ersten Kindes. Sie zeigten ihren kleinen Schatz und verrieten auch, wie ihre Tochter heißt - und warum

Lili, Prinz Amedeo von Belgien, Baby Anna Astrid

Am Mittwoch, 17. Mai, kam sie zur Welt - zwei Tage später durfte die kleine Tochter von Prinz Amedeo von Belgien und seiner Ehefrau Lili dann auch nach Hause. In den Armen ihrer Mutter verließ sie das Krankenhaus "UMC Sint-Pieter" in Brüssel - dort traf die kleine Familie auf eine Gruppe Gratulanten, Fans und Pressevertreter. Zeit für einen Blick auf die neue Siebte der belgischen Thronfolge, die allerdings wegen eines königlichen Erlasses unter König Philippe nicht mehr den Titel einer Prinzessin tragen darf. Das bleibt in Zukunft Kindern und Enkeln des Königs vorbehalten.

Auch Wurzeln in der österreichischen Kaiserfamilie

Dem Baby ist das herzlich egal und seinen bürgerlich arbeitenden und zurückgezogen lebenden Eltern, die nur für wenige große Anlässe noch im Umfeld des Königshauses auftreten, vermutlich auch. Hauptsache, das Kind hat einen Namen, und den verrieten die stolzen Eltern am Freitag in Brüssel ebenfalls: Anna Astrid. Neu-Papa Amedeo erläuterte: "Sie wurde nach ihrer Großmutter benannt." Und nahm damit Bezug auf seine Mutter, Prinzessin Astrid von Belgien, Schwester des aktuellen Königs, Frau des Erzherzogs von Österreich-Este, Lorenz Habsburg-Lothringen, Mutter von fünf Kindern, von denen Amedeo das Älteste ist.

Das Kind von Amedeo und Lili wird aber als Mitglied der österreichischen Kaiserfamilie den Titel Erzherzogin von Österreich-Este tragen und das Prädikat "Kaiserliche und Königliche Hoheit" nutzen können.

Kleine Prinzessin ganz groß

Prinzessin Leonor debütiert als Ehrenpräsidentin ihrer Stiftung

Prinzessin Leonor
Kronprinzessin Leonor von Spanien hielt am Freitag, den 18. Oktober, im Hotel Reconquista in Oviedo, Asturien, ihre ersten Audienzen im Rahmen der Prinzessin von Asturien-Preisen 2019.
©Gala

"Ein neues Leben fängt an"

Während das Paar seine kleine Tochter für ein paar Fotos präsentierte, ließ Prinz Amedeo Vorfreude, aber auch ein wenig Nervosität anlässlich des Nachhause-Kommens erkennen. "Es ist total neu für uns. Wir sind ein wenig nervös. Ein neues Leben fängt an", so der Prinz, der seit Juli 2014 mit der italienischen Adligen Elisabetta Maria Rosboch von Wolkenstein, genannt Lili, verheiratet ist. Damals schon sagte das Paar: "Wir freuen uns auf ein Leben zusammen. Wir sind viel zusammen gereist, in den kommenden Jahren freuen wir uns darauf, beruflich Fuß zu fassen und eine Familie zu gründen." Lief ja alles planmäßig.

Adrienne, Gabriel + Co.

Lauter royale Baby-Debüts

2001  Die kleine Elisabeth Thérèse Marie Hélène von Belgien präsentiert sich noch ganz müde. 
2001  Noch im Ersamus-Krankenhaus in Brüssel zeigen sich Prinzessin Mathilde und Prinz Philippe mit ihrer ersten Tochter: Elisabeth wurde am 25. Oktober geboren.
2001  In Tokio bekommt man eine Woche nach der Geburt zum ersten Mal diese kleine Prinzessin zu sehen.
Kronprinz Naruhito und Kronprinzessin Masako präsentieren ihre Tochter Aiko.

50

Nach Informationen der Agentur "Danapress" kam schon fast die ganze große Familie zu Besuch, um die kleine Anna Astrid kennenzulernen. Nur zwei Geschwister von Amedeo, die in England leben, haben die kleine Nichte noch nicht besuchen können.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals