Kronprinzessin Mette-Marit: Sie ist bis Ostern krankgeschrieben

Große Sorge um Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit: Sie hat kurzfristig wegen einer OP ihren Besuch bei der Leipziger Buchmesse abgesagt.

Am Samstag, den 17. März, sollte Norwegens Kronprinzessin Mette-Marit (44) zu Gast bei der Buchmesse in Leipzig sein, Werbung für die norwegische Literatur machen und ein Gespräch mit der norwegischen Bestseller-Autorin Maja Lunde (42, "Die Geschichte der Bienen") führen. Doch die Ehefrau von Kronprinz Haakon (44) wird doch nicht nach Deutschland kommen. Ihr Besuch wurde kurzfristig abgesagt - auf Anraten ihres Arztes!

"Ihre Königliche Hoheit, die Kronprinzessin, hat seit einiger Zeit gesundheitliche Probleme, weswegen am nächsten Montag ein kleinerer chirurgischer Eingriff durchgeführt wird", heißt es im offiziellen Statement des norwegischen Königshauses. Bis Ostern werde Mette-Marit demnach im Krankenstand sein. Die Kronprinzessin soll seit einiger Zeit unter Schwindelanfällen leiden, bereits im November musste sie Termine absagen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals