VG-Wort Pixel

Königin Sofia Küsse im Auftrag der Krone


Königin Sofia wurde als Patin zu einer ganz besonderen Zeremonie in den Hafen von Cadiz eingeladen

Schiffstaufen mit einer zerschellenden Champagner-Flasche am Rumpf zu zelebrieren, gehört zum royalen Alltagsgeschäft. Königin Sofia hatte am Dienstag (17. September) im Hafen von Cadiz aber einen etwas ungewöhnlicheren Termin mit einem Schiff und einer Flagge: In einem schwarzen, langen Kleid und mit der traditionellen Mantilla, dem Schleier, erschien die 74-Jährige zu einer Zeremonie, bei der sie als Patin dem Flaggschiff der spanischen Marine, der "Juan Carlos I", seine "Bandera de Combate", die Kampfflagge, übergab.

Die feierliche Bekleidung der Königin war - genau wie die gesamte Zeremonie - durch das Hofprotokoll und Marinevorschriften genau festgelegt. Hinter beidem stehe eine mehr als 200 Jahre alte Tradition, schreibt unter anderem "ABC.es". Die Kampfflagge werde als wichtiges Symbol für die Besatzung eines Schiffes angesehen. Man bewahre sie an Bord an einem Ehrenplatz auf in der Hoffnung, sie nicht für ihren eigentlichen Zweck, sondern nur zu feierlichen Anlässen hissen zu müssen.

In den Hafen von Cadiz waren jede Menge Vertreter der Marine sowie lokale Politiker und Gäste gekommen. Zunächst wurde Königin Sofia vom Verteidigungsmister und mehreren Admirälen am Pier begrüßt, ehe sie ein Ehrenbataillon inspizierte und sich in einer kurzen Rede an die Zuschauer und die Besatzung des Schiffes wandte: "Es ist der Wunsch seiner Majestät, dass dieser Akt für Sie ein Anreiz und Ermutigung sein soll, weiterhin die Mission, die Ihnen anvertraut wurde, zu erfüllen", sagte die Königin laut "europapress.es".

Nach diesen guten Wünschen waltete die Königin ihres Amtes als Patin: Nach einem Segen des Marinevikars küsste sie die Flagge und händigte sie dem Kommandanten der "Juan Carlos I", der vor ihr kniete, aus. Auch er küsste das sorgfältig gefaltete Tuch noch einmal als Zeichen der Ehrerbietung.

Danach wurde die Flagge an Bord gebracht und gehisst. Und auch die Königin betrat über die Gangway die "Juan Carlos I", die als das größte Schiff in der spanischen Marinegeschichte gilt. Es ist nicht der erste königliche Besuch, den die "Juan Carlos I" bekommt: Schon beim Stapellauf 2008 waren König Juan Carlos, als Namenspatron des Schiffes, sowie Königin Sofia und das Kronprinzenpaar Prinz Felipe und Prinzessin Letizia dabei.

Hier geht es zu einem Video von der Zeremonie in Cadiz.


Mehr zum Thema