VG-Wort Pixel

Königin Sofía von Spanien Nun wird im Finanzskandal auch gegen sie ermittelt

Königin Sofía von Spanien
Königin Sofía von Spanien
© Dana Press
Königin Sofía von Spanien in Schwierigkeiten: Nachdem ihr Ehemann, Ex-König Juan Carlos, wegen laufender Untersuchungen in einem Finanzskandal seine Heimat verlassen hat, soll nun auch gegen sie ermittelt werden.

Das spanische Königshaus kommt einfach nicht zur Ruhe. Im August hatte der ehemalige König Juan Carlos, 82, seinem Heimatland den Rücken gekehrt, nachdem der Oberste Gerichtshof gegen ihn ermittelte. Der Grund: Er soll in eine Korruptionsaffäre verwickelt gewesen sein. Mit seinem Weggang ins Exil in den Vereinigten Arabischen Emiraten wollte der 82-Jährige eigentlich seine Familie vor größerem Schaden bewahren. Doch diese Rechnung scheint nicht aufzugehen. Denn nun soll auch Königin Sofía von Spanien Teil der Ermittlungen werden. 

Dubiose Kreditkarten und Bankkonten

Wie das spanische Nachrichtenportal "eldiario.es" berichtet, soll untersucht werden, ob das ehemalige Königspaar zwischen 2016 und 2018 undurchsichtige Kreditkarten, sogenannte Black Cards, in Zusammenhang mit ausländischen Konten benutzt haben könnte. Da diese Transaktionen nach seiner Abdankung als König im Jahr 2014 stattgefunden haben sollen, falle er nicht mehr unter die verfassungsmäßige Unverletzlichkeit und sei daher nicht mehr davor geschützt, vor Gericht zu stehen.

In den Finanzskandal sollen laut des Portals weitere direkte Familienmitglieder verwickelt sein, darunter auch einige seiner Enkel. König Felipe von Spanien, 52, und Ehefrau Letizia, 48, sowie deren Töchter Leonor, 15, und Sofía, 13, seien jedoch nicht betroffen.  

Königin Sofía in Skandal verwickelt

Königin Sofía soll mit den Bankkarten unter anderem Reisen nach London bezahlt haben. Die damit verbundenen Konten sollen laut Staatsanwaltschaft jedoch weder auf den Namen des emeritierten Königs noch seiner Ehefrau laufen und die Gelder aus dem Ausland stammen. Für die ehemalige Königin ist es das erste Mal, dass sie in Zusammenhang mit den Machenschaften ihres Mannes gebracht wird. Beim öffentlichen Auftritt vor dem Nationalauditorium in Madrid vor wenigen Tagen, war Königin Sofía von den neuesten Ereignissen nichts anzusehen. Beim Sonderkonzert zugunsten der jährlichen Stipendien für Auslandsstudien junger Musiker winkte sie scheinbar gut gelaunt in die Kameras der Fotografen.

Skandal-König Juan-Carlos

König Juan Carlos sorgte bereits während seiner Zeit auf dem spanischen Thron für zahlreiche Skandale, die 2014 zu seiner Abdankung führten. Neben einer Elefantenjagd in Afrika sorgte er auch mit seinen angeblichen, zahlreichen Affären für Schlagzeilen. 

Verwendete Quellen:DanaPress, RTL.de

spg Gala

Mehr zum Thema