Königin Rania: Mehr als die Königin von Facebook

Königin Rania von Jordanien feiert ihren 45. Geburtstag. Ihre Freude über Glückwünsche teilt sie natürlich bei Facebook und zeigt dabei auch erneut, wofür sie sich engagiert

Königin Rania

Königin Rania ist nicht die unangefochtene Königin der sozialen Netzwerke Facebook, Instagram und Twitter. Wer der Ehefrau von König Abdullah II. dort folgt, bekommt sie nicht nur im royalen Alltag zu sehen. Gelegentlich teilt sie sogar ausgewählte, sehr private Momente: Fotos zeigen sie beispielsweise mit ihren Kindern vor der Schule oder mit Ehemann Abdullah beim Grillen. Kein anderer Royal ist in den sozialen Medien so präsent wie Jordaniens schöne Königin.

Posting zum Geburtstag

Und natürlich nutzte sie auch diese Kanäle, um sich am Montag (31. August), ihrem 45. Geburtstag, für die vielen Glückwünsche und Geschenke zu bedanken. Das gepostete Foto zeigte ein buntes Bild, das die Königin offenbar aus einem SOS-Kinderdorf bekommen hat. Hierüber habe sie sich besonders gefreut, lässt sie ihre Facebook-Freunde - und das sind mehr als 4 Millionen - wissen.

Prinz Casimir + Alana Bunte

Tränen bei der Märchenhochzeit

Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein, Alana zu Sayn-Wittgenstein
Überglücklich: Casimir und Alana zu Sayn-Wittgenstein posieren als frischvermähltes Ehepaar für die Fotografen. Wie romantisch die Märchenhochzeit war, zeigen wir im Video.
©Gala

شكراً جزيلاً لجميع أمنياتكم لي في هذا اليوم- أفرحتني كثيراً مفاجأة أطفال قرية SOS، لوحة بريئة عنت لي الكثير #حب #الأردن...

Gepostet von Queen Rania am Montag, 31. August 2015

Die 45-Jährige, die ihren Job auf ihrer Webseite als "Mutter, Frau, Chefin, Anwältin und Menschenfreundin" beschreibt, ist aber weit mehr als eine Fashion-Ikone, die stilsicher repräsentiert, um die Welt reist, Hände schüttelt, im Hintergrund bleibt und die sozialen Medien bedient.

Rania mischt sich ein

Fashion-Looks

Der Style von Königin Rania

Für einen Termin in New York wirft sich Königin Rania in Schale. Sie trägt einen karierten Glitzer-Anzug. Mit einem dünnen Gürtel betont sie ihre schmale Taille. Zu ihrem auffälligen Look kombiniert sie natürliches Make-up und offene Haare. 
Während eines offiziellen Termins in Ägypten beweist Königin Rania erneut ihr strategisches Feingefühl und Stilbewusstsein. Das auffällige, rote Midikleid stammt vom ägyptischen Designer Andrew Gn und unterstreicht besonders gut die moderne Denkweise des Königshauses.
Königin Rania von Jordanien besucht Frauen aus den umliegenden Provinzen Amman. Natürlich ist ihr umwerfendes Kleid des Labels Kanz by Maha Khader eine Hommage an die Tradition des Landes.
Die bildschöne Königin Rania trägt - anders als viele Frauen in Jordanien - kein Kopftuch. Ihre Outfit- und Make-up-Wahl bei diesem Termin in der Region Amman sind ebenso traditionsbewusst wie modern.

118

Königin Rania

Die Königin aus dem Orient und ihre Familie

König Abdullah von Jordanien hat Geburtstag
Dezember 2019  Royale Feiertagsgrüße aus Jordanien: Auch in diesem Jahr haben sich Königin Rania und König Abdullah II mit ihren vier Kindern Iman, Salma, Al Hussein und Hashem für ein Fotoshooting zusammengefunden. Das Styling für das offizielle Festtagsporträt ist in diesem Jahr ganz neutral in Weiß.
1. Juli 2019  1993 heiratete König Abdullah II seine schöne Königin Rania. Auf dem offiziellen Bild zum Hochzeitstag sieht man, wie glücklich die beiden auch nach 26 Jahren Ehe noch sind.
25. Mai 2019  Mit fröhlichen Gesichtern feiert die jordanische Königsfamilie den 73. Unabhängigkeitstag in der Hauptstadt Amman. Nur Prinzessin Iman fehlt leider.

56

Die vierfache Mutter lässt sich in ihrer Rolle - wie viele ihrer royalen "Kolleginnen" - nicht auf eine bloße Repräsentationsfigur reduzieren. Nicht für Dinge einzutreten, liegt der in Kuwait geborenen Arzttochter mit Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaft nicht. So engagiert sie sich selbstbewusst unter anderem als Sonderbotschafterin der Vereinten Nationen, kämpft für bessere Bildungschancen und eben für die Belange der SOS-Kinderdörfer.

Als Schirmherrin der "Jordan River Foundation", die zuvor ihre Schwiegermutter Königin Noor gegründet wurde, setzt sie sich für diverse sozioökonomische Projekte für Frauen ein, die darauf abzielen sollen, bessere Beschäftigungsmöglichkeiten und damit Lebensgrundlagen zu bieten.

Im Februar 2015 gehört Königin Rania mit zu den Demonstranten, die in Amman gegen den IS-Terror auf die Straße gehen.

Dass sie darüber hinaus immer wieder selbstbewusst für Emanzipation eintritt, ist konservativen Muslimen in ihrer Heimat ein Dorn im Auge.

Als die Königin 2014 in Abu Dhabi bei einer Medienkonferenz als Rednerin die Terrormiliz "Islamischer Staat" anprangerte, gab es für ihre klaren Worte im Ausland Applaus - in der Heimat und in den Nachbarländern erntete sie dafür nur Kritik. Wie "Welt.de" berichtet, sei die Resonanz "niederschmetternd" gewesen, in vielen Medien sei die mutige Rede nicht einmal erwähnt worden. Nachzulesen ist die Rede aber, die Königin Rania auf Englisch hielt, bis heute auf ihrer Webseite .

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals