Königin Mathilde: Für die gute Sache in Laos

Die belgische Königin Mathilde besucht im Auftrag von UNICEF das asiatische Land und wirbt für Kinderrechte

Auch Königinnen können anpacken und Zeichen setzen. Im Auftrag von Unicef, der UN-Organisation für Kinderrechte, reiste die belgische Königin Mathilde (43) nun nach Laos, um dort vier Tage in den Dörfern des asiatischen Staats zu verbringen. Vor Ort besuchte sie bereits Einrichtungen der LWU (Lao Women's Union), um mit ärmlichen Frauen und Kindern zu spielen und zu essen. Gemeinsam mit der Organisation möchte sich Königin Mathilde für bessere Lebensumstände in den ländlichen Gebieten einsetzen.

Blumen für die Königin

Für die Kinder wird es wohl eine ganz besondere Ehre gewesen sein, einmal eine echte Königin zu treffen und mit ihr Zeit zu verbringen. Als Ehrenpräsidentin von Unicef wurde die Königin schon am Flughafen mit landestypischem Blumenschmuck empfangen, berichtet unter anderem "parismatch.com".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals