Máxima der Niederlande: Sie verabschiedet sich von ihrem Vater

Dieser Moment war wohl der bisher schwerste in ihrem Leben: Königin Máxima der Niederlande hat bei seiner Beerdigung ihrem Vater Jorge Zorreguieta die letzte Ehre erwiesen

Der Vater von Königin Máxima der Niederlande (46) ist Medienberichten zufolge am Donnerstagnachmittag auf einem Privatfriedhof in Pilar, 50 Kilometer nördlich von Buenos Aires, beerdigt worden. Insgesamt sollen rund 400 Menschen an der Trauerzeremonie in Argentinien teilgenommen haben - darunter auch Máxima, ihr Mann König Willem-Alexander (50) und die drei Töchter des royalen Paares.

Königin Máxima war in den letzten Stunden bei ihm

Jorge Zorreguieta (1928-2017) war am 8. August im Alter von 89 Jahren in Buenos Aires gestorben. Der argentinische Politiker soll Lymphdrüsenkrebs gehabt haben. Nachdem es ihrem Vater in den letzten Tagen immer schlechter ging, reiste Königin Máxima nach Argentinien, um ihm beizustehen.

Prinz William + Co.

Süße Zeitreise! Die Royals an ihrem ersten Schultag

Lady Diana, Prinz Harry, Prinz William
Der eine war voller Vorfreude, der andere stand dem ersten Schultag noch etwas skeptisch gegenüber: Auch Prinzessin Victoria, Prinz William & Co. hatten offenbar nicht immer Lust die Schulbank zu drücken.
©Gala

Ihr Vater konnte nicht an der Hochzeit von Máxima teilnehmen

In den Jahren zuvor sahen sich Vater und Tochter allerdings weniger. Wegen seiner mit der argentinischen Militärdiktatur verknüpften Vergangenheit durfte Zorreguieta im Jahr 2002 nicht an der Hochzeit seiner Tochter teilnehmen. Er war von 1976 bis 1979 Staatssekretär und dann bis 1981 Minister für Landwirtschaft in der Diktatur von Jorge Rafael Videla (1925-2013). Auch der Inthronisierung seines Schwiegersohnes musste er am 30. April 2013 fernbleiben.

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals