Königin Máxima: Auszeichnung für ihr soziales Engagement

Die niederländische Königin Máxima hat in Baden-Baden den "Deutschen Medienpreis" erhalten. Sie wurde für ihren Kampf gegen die Armut geehrt

Royaler Glanz in Baden-Baden: Máxima, Königin der Niederlande, wurde mit dem "Deutschen Medienpreis" geehrt. Die Verleihung fand am Freitag (21. März) im Kongresshaus von Baden-Baden statt.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Máxima

Kein Wunder, dass König Willem-Alexander seine Ehefrau so überglücklich anstrahlt: Königin Máxima sieht beim diesjährigen Sommershooting mal wieder umwerfend aus. Die Monarchin trägt anlässlich des offiziellen Fototermins ein Kleid des niederländischen Designers Jan Timinau. Das farbenfrohe Dress trägt den Namen "Orange Desert" und kostet im Onlineshop des Labels 1490 Euro. Zu dem Sommerkleid kombiniert Máxima grüne Ohrringe der Marke Lott Gioielli. Die auffälligen Kreolen bestehen aus grünen Glasperlen.
Hier Máximas Kleid nochmal in voller (Farb-)Pracht. Die Königin gibt in dem knielangen, fließenden Kleid eine tolle Figur ab und fügt sich farblich bestens in den Garten von Schloss Huis ten Bosch in Den Haag ein. Auf der Ganzkörperaufnahme wird nicht nur sichtbar, dass Máxima zu dem Kleid Sandalen von Gianvito Rossi trägt, sondern auch, dass sie das Kleidungsstück etwas abändern ließ. Auf der Website von Jan Timinau sieht man, dass das Dress eigentlich mit einem dunkelroten Band in der Taille zusammengehalten wird. Máxima setzt beim Shooting jedoch auf die Landesfarbe Orange. 
Königin Máxima träumt bei der Eröffnung des Coding College Codam in Amsterdam von Sonne, Strand und Meer. Deswegen sieht sie selber aus wie ein Sonnenschein und trägt einen großen Strohhut. Uns macht dieser sommerliche Look jedenfalls ziemlich gute Laune!
Bei der Eröffnung der Reitschule "No Limits" in Noordwijk bezaubert Königin Máxima in einem sommerlichen Outfit in hellblau. 

363

Die 42-Jährige wurde von der Firma Media Control für ihr soziales Engagement ausgezeichnet: Die gebürtige Argentinierin setzt sich seit 2009 als UN-Sonderbeauftragte dafür ein, dass auch Armen in Entwicklungsländern der Zugang zu Kleinkrediten ermöglicht wird. Der Preis wurde ihr von Daniela Schadt überreicht. In ihrer Laudatio sagte die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, Königin Máxima mache sich mit einer "herzlichen Hartnäckigkeit" für die Idee stark, dass Menschen dauerhaft unabhängig von finanzieller Hilfe würden. Die "Königin der Herzen", die von ihrem Mann Willem-Alexander, 46, begleitet wurde, bedankte sich mit einem strahlenden Lächeln und einem Satz auf Deutsch: "Ich liebe die deutsche Gastfreundschaft."

Unter den Gästen der Veranstaltung waren auch der Fußball-Nationaltrainer Joachim Löw, der frühere Schwimm-Star Franziska van Almsick sowie die dreifache Ski-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch, die erst vor wenigen Tagen ihre Karriere beendete. Den "Deutschen Medienpreis" konnten in den vergangenen Jahren unter anderem George Clooney, Bill Clinton, der Dalai Lama, Nelson Mandela und Angela Merkel entgegennehmen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals