VG-Wort Pixel

Königin Máxima + König Willem-Alexander Nach ihrem Urlaubsabbruch blieben ihre Töchter in Griechenland

König Willem-Alexander und Königin Máxima zeigen sich reumütig.
Mehr
Nachdem es ordentlich Kritik hagelte, brachen König Willem-Alexander und Königin Máxima ihren Urlaub in Griechenland wieder ab. Nun ist das Volk erneut aufgebracht: Wie sich herausstellte, blieben ihre Töchter Amalia und Alexia weiterhin in Griechenland.

Es war ein kurzer Trip für König Willem-Alexander, 53, Königin Máxima, 49, und ihre Töchter Amalia, 16, Alexia, 15, und Ariane, 13. Am vergangenen Freitag (16. Oktober 2020) war die niederländische Königsfamilie nach Griechenland aufgebrochen, um die Herbstferien in ihrem Ferienhaus in Kranidi zu verbringen. Das stieß bei den Niederländern auf Entrüstung, immerhin hatte die Regierung kurz zuvor die Corona-Maßnahmen verschärft und das Volk gebeten, wenn möglich, zuhause zu bleiben. Aufgrund der heftigen Kritik brach die Familie den Urlaub umgehend ab und flog am Samstag wieder nachhause - doch nicht alle fünf Mitglieder waren an Bord. 

Prinzessin Amalia und Prinzessin Alexia blieben in Griechenland

Lediglich das Königspaar mit seiner jüngsten Tochter Ariane und einem Leibwächter saßen im Flieger in die Heimat. Prinzessin Amalia und Prinzessin Alexia blieben weiter in Griechenland. Der Grund: Es sollen nur noch vier Plätze auf dem Linienflug von KLM nach Amsterdam frei gewesen sein. Das bestätigte am Dienstagabend auch das Informationsamt der Regierung (RVD) gegenüber dem TV-Programm "RTL Boulevard" und dem TV-Sender "NOS". "Am vergangenen Samstag waren nur begrenzte Tickets verfügbar. So wurde die Entscheidung getroffen, das Königspaar, die jüngste Tochter und den Sicherheitsdienst zurückfliegen zu lassen. Für die beiden ältesten Töchter wurde der Flug am Dienstag gewählt", hieß es. Kritiker zweifeln daran, dass für die beiden Königstöchter tatsächlich keine Plätze mehr zu finden gewesen sein sollen.

Prinzessin Amalia und Prinzessin Alexia kehren am Dienstagabend von ihrem Griechenlandurlaub heim.
Prinzessin Amalia und Prinzessin Alexia kehren am Dienstagabend von ihrem Griechenlandurlaub heim.
© Dana Press

Am Dienstagabend, 20. Oktober, um 19.45 Uhr landete dann auch das Linienflugzeug mit Amalia und Alexia an Bord in der Heimat. Premierminister Mark Rutte, 53, der über die Urlaubspläne der Königsfamilie informiert gewesen war, soll laut "NOS" gesagt haben, die Rückkehr des Königs sei wegen des Coronavirus von öffentlichem Interesse gewesen, der Aufenthalt der Töchter jedoch Privatsache. Ob sich die Niederländer sich damit beschwichtigen lassen - unwahrscheinlich.

König Willem-Alexander und Königin Máxima brachen Urlaub ab

Willem-Alexander und Máxima hatten sich in einem Statement reumütig über den Trip gezeigt: "Wir werden unseren Urlaub beenden. Wir haben die Reaktionen der Menschen in den Medien gesehen. Und sie sind heftig und beeinflussen uns. Wir wollen keinen Zweifel daran lassen: Um das COVID-19-Virus zu unterwandern, ist es notwendig die Richtlinien zu befolgen. Unsere Urlaubsdiskussion trägt nicht dazu bei." 

Verwendete Quelle: Dana Press

spg Gala

Mehr zum Thema