VG-Wort Pixel

Königin Letizia Sie engagiert sich in New York – und ein Familienmitglied arbeitet im Hintergrund

Königin Letizia am 21. September 2022 in New York.
Königin Letizia am 21. September 2022 in New York.
© ASSOCIATED PRESS | Andres Kudacki / Picture Alliance
Königin Letizia nutzt im Rahmen der 77. UN-Vollversammlung ihre Stimme, hält Reden und nimmt an wichtigen Veranstaltungen teil. Im Hintergrund sorgt ihre Schwester für das Organisatorische.

Die Welt blickt aktuell nach New York, hier findet derzeit die 77. UN-Vollversammlung statt. Viele Royals sind aus diesem Grund in den Big Apple gereist, um bei diversen Veranstaltungen auf ihre Herzensthemen aufmerksam zu machen. Ganz vorne mit dabei ist auch Spaniens Königin Letizia, 51.

Königin Letizia hält Vorträge in New York

Die ehemalige Journalistin ist sofort nach dem Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth, †96, in die USA geflogen, um am 20. September bei einer Veranstaltung von UNICEF und der WHO teilzunehmen und eine bewegende Rede über die Förderung des psychischen Wohlbefindens in Schulen zu halten. Einen Tag später traf sich die spanische Monarchin zudem mit First Lady Jill Biden, 71, beim Zentralakt des "Welttag der Forschung gegen Krebs" im Columbia University Cancer Research Center New York. 

Königin Rania trifft Letizias Schwester

Während Letizia in New York äußerst präsent ist und ihre Stimme so gut wie möglich nutzt, hält sich ein Familienmitglied der 51-Jährigen in der Metropole aktuell im Hintergrund auf. Eine Aufnahme von Königin Rania, 50, beim jährlichen Concordia-Gipfel am Mittwoch, 21. September, zeigt die jordanische Monarchin in ein Gespräch mit Telma Ortiz vertieft – Letizias Schwester.

Königin Rania mit Telma Ortiz am 20. September 2022 in New York.
Königin Rania mit Telma Ortiz am 20. September 2022 in New York.
© Dana Press

Telma Ortiz lebt mit ihrem Partner, dem irischen Rechtsanwalt Robert Gavin Bonnar, in Madrid und ist Mutter von zwei Mädchen. Sie blickt auf eine lange berufliche Karriere im Bereich der Nichtregierungsorganisationen zurück und war aufgrund ihrer Arbeit schon in der ganzen Welt unterwegs. Ein Grund, wieso die spanische Zeitung "Semana" vermutet, dass Ortiz Teil der Organisation des Gipfels war, da sie sowohl die Akkreditierung für die Veranstaltung als auch Dokumente und ihr Handy bei sich getragen hat.

Ob Königin Rania wusste, dass sie sich in diesem Moment mit Letizias Schwester unterhalten hat, ist unbekannt. Allerdings haben sich die beiden Frauen bereits im Mai 2004 bei der Hochzeit von Letizia und König Felipe, 54, in Madrid gesehen und sich rund 18 Jahre später vielleicht wiedererkannt.

Verwendete Quellen: semana.es, danapress.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken