VG-Wort Pixel

Königin Letizia So geht es König Felipe mit seiner Corona-Erkrankung

Königin Letizia beim Besuch des Protonentherapiezentrums des Universitätskrankenhauses "Quirónsalud Madrid" in Pozuelo de Alarcón bei Madrid
Königin Letizia beim Besuch des Protonentherapiezentrums des Universitätskrankenhauses "Quirónsalud Madrid" in Pozuelo de Alarcón bei Madrid
© Dana Press
News über die Royals im GALA-Ticker: Königin Letizia gibt Gesundheitsupdate zu Felipe +++ Fürst Albert in Peking: Dienstreise, aber nicht ohne ein Geschenk für seine Zwillinge +++ Jazmin Grace Grimaldi löscht Instagram-Fotos.

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

12. Februar 2022

Königin Letizia über den Gesundheitszustand von König Felipe

Vor wenigen Tagen gab der spanische Palast bekannt, dass König Felipe, 54, positiv auf COVID-19 getestet wurde. König Felipe hatte am Abend zuvor "leichte Symptome gezeigt", hieß es in dem Statement. Sieben Tage lang wird er keine öffentlichen Termine wahrnehmen und von seiner Residenz aus arbeiten müssen. Ehefrau, Königin Letizia, 49, und Tochter, Prinzessin Sofia, 14, hatten glücklicherweise keine Symptome gezeigt. So kann die Königin ihren Aufgaben weiterhin wie geplant nachgehen. Lediglich ein paar gemeinsame Termine des Paares mussten abgesagt werden. 

Bei ihrem ersten öffentlichen Termin nach dieser Bekanntgabe am Mittwoch stand die 47-Jährige den Medienvertreter:innen Rede und Antwort und gab ein Update über seinen Gesundheitszustand. "Es geht ihm gut. Alles sehr gut", erklärte sie am Freitag, 11. Februar 2022, bei ihrem Besuch des Protonentherapiezentrums im Universitätskrankenhaus "Quirónsalud Madrid" in Pozuelo de Alarcón bei Madrid, der ersten Protonentherapieanlage in Spanien, die eine bahnbrechende Alternative im Kampf gegen bestimmte Krebsarten darstellt. Am 16. Februar soll Felipe bereits wieder einen ersten Termin wahrnehmen und die Diplomatenschule in Madrid besuchen.

10. Februar 2022

Für Jacques und Gabriella: Fürst Alberts Bitte an Chinas Präsidenten

Als ehemaliger Wintersportler und Olympia-Teilnehmer ist klar, dass Fürst Albert, 63, auch die aktuellen Spiele in China aufmerksam verfolgt. Um die monegassischen Athlet:innen tatkräftig anfeuern zu können, ist er sogar extra nach Peking gereist. Seinen Aufenthalt in der Volksrepublik nutzt der Fürst aber auch gleichzeitig, um die diplomatischen Beziehungen zu Chinas Präsidenten Xi Jinping zu pflegen.

Als dieser Fürst Albert im Anschluss an ihr Treffen als Gastgeschenk eine Figur von Bing Dwen Dwen, dem Panda-Maskottchen der aktuellen Winterspiele, überreicht, zögert Albert keine Sekunde und richtet eine wichtige Bitte an den Präsidenten: "Darf ich Sie um einen großen Gefallen bitten? Kann ich einen zweiten bekommen? Ich habe Zwillinge, und wenn ich nur diesen einen mit nach Hause bringe ...". Da kennt jemand seine Kinder, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, beide 7, wohl nur zu gut. Natürlich kommt der chinesische Präsident der Bitte gerne nach und verhindert damit womöglich eine monegassische Streiterei unter Geschwistern.

9. Februar 2022

Wieso löscht Jazmin Grace Grimaldi ihre Instagram-Bilder?

Nanu, plötzlich ist der Instagram-Account von Jaszmin Grace Grimaldi, 29, völlig leergefegt. Weg sind die schönen Aufnahmen aus New York, wo die uneheliche Tochter von Fürst Albert, 63, mit ihrem Partner und ihrem süßen Hund als Sängerin lebt. Oder der süße erste Schnappschuss mit all ihren Halbgeschwistern: den Zwillingen Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques, 7, und Alexandre Coste, 18. Sie teilte auch regelmäßig Schnappschüsse aus ihrem Alltag in ihrer Instagram Story, hatte manches in ihren Highlights gespeichert. Alles weg. Lediglich ein Porträt datiert auf den 5. Mai 2021 ist geblieben.

Doch wieso genau? Aufschluss darüber könnte ein einziger Slide in einer Highlight-Bubble geben. Dort steht geschrieben: "Social Media Pause für Februar und vielleicht sogar noch länger". Mehr Gründe nennt Jazmin nicht. Ebenfalls nicht, ob sie dann auch wieder die restlichen Bilder aktiviert. Denn vielleicht wurden diese nicht komplett gelöscht. Ob es so kommt, wird sich frühestens März zeigen.

Königin Margrethe hat Corona

Besorgniserregende Nachrichten aus Dänemark: Königin Margrethe, 81, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das gibt der Palast in einem offiziellen Statement bekannt. 

"Die Königin wurde gestern Abend, Dienstag, 8. Februar 2022, positiv auf COVID-19 getestet", schreibt Kommunikationschefin Lena Balleby. "Die Königin zeigt nur leichte Symptome und hält sich jetzt im Palast von Christian IX. in Amalienborg auf. Der geplante Winterurlaub der Königin in Norwegen, der heute hätte beginnen sollen, wird abgesagt. Die königliche Familie befolgt die Anweisungen der Gesundheitsbehörden."

Prinzessin Victoria freut sich auf offizielles Treffen mit Mette-Marit

Endlich gelingt das langersehnte Wiedersehen: Prinzessin Victoria, 44, und Prinz Daniel, 48, werden vom 2. bis 4. Mai 2022 das norwegische Thronfolgerpaar Prinzessin Mette-Marit, 48, und Prinz Haakon, 48, in Schweden empfangen. Ein zuvor geplanter offizieller Besuch Ende Januar war aufgrund der sich stark ausbreitenden Omikron-Variante des Coronavirus abgesagt worden. Nun aber wird das Treffen zur Festigung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Heimatländern der royalen Paare stattfinden – und über einen diplomatischen Vorstoß hinausgehen. 

Die beiden Thronfolgerpaare verbindet weitaus mehr, als nur die gemeinsame "Jobbeschreibung". Sie sind seit Jahren freundschaftlich eng verbunden. Erst im Sommer haben die beiden Familien zusammen auf der schwedischen Insel Gotland Urlaub gemacht. Johan T. Lindwall, Chefredakteur der schwedischen Illustrierten "Svensk Damtidning", brachte erst kürzlich das stille Einvernehmen zwischen Victoria und Haakon auf den Punkt: "Beide befinden sich in derselben Lebenssituation und haben nur sich, wenn es gilt, eine schwere Krise zu meistern. Sie wissen, dass sie einander blind vertrauen können."

Auch mit Mette-Marit hat die schwedischen Thronfolgerin über die Jahre ein starkes Band geknüpft und ihre Familien sind zusammengewachsen. Ein symbolisches Zeichen dafür ist die Patenschaft Victorias für Prinzessin Ingrid Alexandra, 18, während Haakon wiederum als Taufpate von Prinzessin Estelle, 9, fungiert. Der offizielle Besuch im Mai ist also so viel mehr als eine Repräsentationsaufgabe. Hier treffen sich wahre Freunde.

Prinzessin Victoria, Prinzessin Mette-Marit, Prinz Daniel, Prinz Oscar, Prinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra, Estelle
Prinzessin Victoria, Prinzessin Mette-Marit, Prinz Daniel, Prinz Oscar, Prinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra und Prinzessin Estelle bei einem gemeinsamen privaten Kurzurlaub auf der Insel Gotland in Schweden im September 2021.
© Johan Hellström / Royal Court / Dana Press

8. Februar 2022

Prinzessin Yoko muss ins Krankenhaus

Am heutigen Dienstag hat die japanische Kaiserfamilie den ersten Fall einer Corona-Infektion bestätigt. Prinzessin Yoko, 38, musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die jüngere Tochter des verstorbenen Prinzen Tomohito von Mikasa, †66, Cousin von Ex-Kaiser Akihito, habe vergangenen Montag über Halsschmerzen geklagt und wurde am Dienstag positiv auf das Virus getestet. Das teilte das Kaiserliche Hofamt (Imperial Household Agency) nach Angaben von "Kyodo News" und "Japan Times" mit.

Daraufhin wurde Yoko in ein Krankenhaus des Kaiserpalastes eingeliefert. Über die Intensität ihrer Symptome sowie den genauen Ansteckungshergang ist nichts weiter bekannt. Ebenfalls nicht, wann Prinzessin Yoko wieder entlassen werden kann.

Prinzessin Mary trifft auf eine "alte" Bekannte – und kann die Tränen kaum zurückhalten

Die große TV-Geburtstagsshow für Prinzessin Mary, 50, am vergangenen Sonntag, 6. Februar 2022, hielt einige Überraschungen für die Frau von Thronfolger Prinz Frederik, 53, bereit: Musik und Unterhaltung waren die Grundmelodie des Abends im Zeichen der Jubilarin. Doch auch berührende Momente machten dieses besondere Ereignis unvergesslich. Etwa eineinhalb Jahre ist es her, dass die damals 14-jährige Benedicte Lise Vinge der dänischen Prinzessin einen ganz besonderen Brief anvertraute. Damals hatte Mary einem sogenannten Weihnachtsmarkenheim einen Besuch abgestattet, um eine Briefmarke zugunsten des Weihnachtsmarkenfonds zu präsentieren. Der Teenager lebte in diesem Heim in Roskilde.

Am Sonntag feierten die Royal und das junge Mädchen ein Wiedersehen in Marys Show – und Benedicte erklärte, was bei ihrem ersten Treffen in ihr vorging. "Ich fühlte mich wie ein Mädchen, das nichts zu sagen hat. Man hat mir nicht zugehört und niemand wollte mit mir arbeiten", erinnert sich Benedicte an das Mobbing und die Momente der Einsamkeit, die sie vor ihrem Heimaufenthalt erlebte. Doch die Zeit im Weihnachtsmarkenheim, dessen Schirmherrschaft Mary obliegt, hatte Benedicte in ihrem Selbstverständnis verändert. Am Ende ihres Aufenthaltes fasste das Mädchen diese Entwicklung in Worte und schrieb einen Brief an die Person, die sie war, bevor sie in das Heim kam. Diese Zeilen durfte Mary lesen, als sich die beiden am 26. Oktober 2020 zum ersten Mal trafen. 

Nun gab es für die Prinzessin zum 50. Geburtstag einen neuen Brief der jungen Frau. "Liebe Kronprinzessin Mary", las Benedicte öffentlich vor. "Sie sind ein fantastisches Vorbild, das Werte unterstützt, respektiert und sieht und zuerst dorthin geht, wo die Not am größten ist. Sie machen einen großen Unterschied, das werde ich nie vergessen." Berührende Worte, die Mary die Tränen in die Augen trieben. Auch für Benedicte wird dieses Wiedersehen unvergesslich bleiben: "Es hat mir wirklich sehr viel bedeutet, dass ich diese Gelegenheit bekommen habe." 

Prinzessin Mary und Benedicte Vinge
Prinzessin Mary und Benedicte Vinge bei der Präsentation der Weihnachtsbriefmarke zugunsten des Weihnachtsmarkenfonds in Roskilde am 26. Oktober 2020.
© Dana Press

7. Februar 2022

Prinzessin Mary sendet persönliche Worte nach ihrem 50. Geburtstag

Am 5. Februar wurde Prinzessin Mary, Ehefrau von Dänemarks Thronfolger Prinz Frederik, 53, 50 Jahre alt. Eine runde Zahl, die unter anderem mit einem Porträtbuch, einer Briefmarke und einer großen Party inklusive hochrangiger Gästeliste auf Schloss Amalienborg zelebriert wurde.

Nach all dem Trubel der letzten Tage meldet sich die frisch gebackene 50-jährige Vierfachmutter nun mit einer persönlichen Botschaft auf Instagram zurück. Zu einem privaten Schnappschuss aus einem Wohnzimmer auf Schloss Amalienborg und pinkfarbenen Tulpen, die Mary vermutlich zum Ehrentag geschenkt bekommen hat, schreibt sie: "50 Jahre alt zu werden ist etwas ganz Besonderes. Aber es hat mich sehr berührt, so viele herzliche Grüße aus ganz Dänemark, von den Färöern und Grönland .... und aus Australien zu erhalten." "Es ist gar nicht so verrückt, 50 zu werden", stellt sie abschließend fest. Wie wahr!

Exklusive Gästeliste: Mit wem Prinzessin Mary ihren 50. Geburtstag feierte

Prinzessin Mary hat am Samstag, 5. Februar 2022, ihren 50. Geburtstag gefeiert. Ihr neues Lebensjahr hat sie im Kreise ihrer Liebsten zelebriert. Doch damit sind nicht nur Ehemann Prinz Frederik, 53, sowie die gemeinsamen Kinder Prinz Christian, 16, Prinzessin Isabella, 14, Prinz Vincent und Prinzessin Josephine, beide 11, gemeint. Zu der Feier auf Schloss Amalienborg kamen auch einige prominente Gesichter.

Gegen 20:00 Uhr trafen laut "Billed Bladet" enge Freund:innen des Kronprinzenpaares zu den Feierlichkeiten ein. Darunter die dänische Schauspielerin Ellen Hillingsøe und ihr Mann Christoffer Castenskiold, Jeppe Handwerk mit seiner Frau Birgitte sowie Unternehmer Anders Holch Povlsen und seine Frau Anne. Königin Margrethe, 81, soll sich gut gelaunt dazu gesellt haben, ebenso wie Prinz Joachim, 52 und Prinzessin Marie, die nur einen Tag darauf 46 Jahre alt geworden ist. Ob Marie wohl bei ihrer Schwägerin in ihren eigenen Geburtstag reingefeiert hat?

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: kyodonews.net, japantimes.co.jp, instagram.com, dana press, billedbladet.dk, svenskdam.se

jse / sti / ama / aen / spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken