Königin Letizia von Spanien: Deshalb ließ sie Prinz Charles 20 Minuten lang warten

Königin Letizia von Spanien war am Mittwoch mit Prinz Charles in London verabredet. Das Treffen fand jedoch 20 Minuten später statt. Und den Grund dafür kann wirklich jeder verstehen

Königin Letizia + Prinz Charles

Königin Letizia von Spanien, 46, hat sich am Mittwoch in London mit Prinz Charles, 70, getroffen. Doch der Sohn von Queen Elizabeth, 92, musste geschlagene 20 Minuten auf die Frau von König Felipe, 51. Der Grund für ihre Verspätung war allerdings alles andere als royal. 

Königin Letizia von Spanien: Sie stand im Stau

Fast eine halbe Stunde stand sich Charles im Nationalmuseum die Beine in den Bauch. Gemeinsam mit Letizia wollte er die spanische Kunstaustellung "Sorolla: Spanish Master Of Light" im Sainsbury-Flügel des Museums eröffnen. Doch die Monarchin ließ auf sich warten.

Königin Letizia top in Form

So muskulös ist die "Fitness-Queen"

Königin Letizia
Auch mit ihren 45 Jahren ist Königin Letizia dank ihres intensiven Sportprogramms immer noch top in Form. Bei der Tagung des Rates des königlichen Kuratoriums für Behinderung präsentiert sie stolz ihre durchtrainierten Arme.
©Gala

20 Minuten später erreichte die Mutter von Leonor, 13, und Sofía de Borbón y Ortiz, 11, dann aber doch den Treffpunkt. Wie ein Sprecher der spanischen Krone verriet, habe Letizia schlichtweg im Londoner Stau gestanden. In ihrem smaragdgrünen Kleid wurde sie von Charles herzlich mit Küsschen begrüßt.

View this post on Instagram

Sorolla @nationalgallery

A post shared by Queen Letizia of Spain 🇪🇸 (@queenletizia) on

 

So lief das Treffen von Letizia und Charles im Museum ab

Während ihres Treffens, das mehrere Stunden andauerte, wurden Letizia und Charles zahlreiche Gemälde präsentiert. Beim offiziellen Empfang wurden Champagner und Canapés gereicht. Hannah Rothschild, 56, dankte der Königin für ihr Erscheinen: "In einer Zeit, in der man glaubt, dass Großbritannien Europa immer weiter den Rücken kehrt, ist es besonders schön, Ihre Majestät begrüßen zu dürfen. Kunst hat und wird immer Grenzen überwinden. Britische Kunst hat dem spanischen Königshaus viel zu verdanken."

Auch Kurator Christopher Riopelle äußerte sich zum Besuch der Königin: "Sie spricht perfektes Englisch und kennt sich sehr mit Kunst aus. Es war so, als würde man eine alte Freundin begrüßen." Es sieht also ganz danach aus, als hätte die 46-Jährige mit ihrer umwerfenden Art alle verzaubert. So war sicher auch die Verspätung schnell verziehen.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Letizia

Schwarze Hose, schwarze Pumps – und eine aufregende Corsage in Rosa mit dramatischem Federbesatz vom Label The 2nd Skin Co.: So stilvoll besuchte Königin Letizia die "Princess Asturia Awards".
Nur wenig später zeigte sich Königin Letizia in einem Schluppenkleid mit Blumenapplikationen.
Bei den "Princesa de Asturias"-Awards 2019 hält sich Königin Letizia elegant zurück: Sie trägt ein graues Blazerkleid und dazu weinrote Pumps. Ihre Töchter Leonor und Sofía dagegen strahlen in der Trendfarbe Orange und haben sich mit Mantel und Kleid perfekt aufeinander abgestimmt.
In einem femininen Midi-Dress in zartem Rosa zeigt sich Königin Letizia bei einer Veranstaltung in Madrid. Es ist ein mädchenhafter Look, den die Spanierin zu diesem Anlass wählt, und der ihr trotz der floralen Prints und Vogel-Stickereien einen eleganten Auftritt garantiert. Doch in luxuriöse Haute Couture hüllt sich die Königin hier nicht ...

379

Verwendete Quellen: Hello!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals