Königin Letizia von Spanien: Deshalb ließ sie Prinz Charles 20 Minuten lang warten

Königin Letizia von Spanien war am Mittwoch mit Prinz Charles in London verabredet. Das Treffen fand jedoch 20 Minuten später statt. Und den Grund dafür kann wirklich jeder verstehen

Königin Letizia von Spanien, 46, hat sich am Mittwoch in London mit Prinz Charles, 70, getroffen. Doch der Sohn von Queen Elizabeth, 92, musste geschlagene 20 Minuten auf die Frau von König Felipe, 51. Der Grund für ihre Verspätung war allerdings alles andere als royal. 

Königin Letizia von Spanien: Sie stand im Stau

Fast eine halbe Stunde stand sich Charles im Nationalmuseum die Beine in den Bauch. Gemeinsam mit Letizia wollte er die spanische Kunstaustellung "Sorolla: Spanish Master Of Light" im Sainsbury-Flügel des Museums eröffnen. Doch die Monarchin ließ auf sich warten.

Tierisch süße Begegnungen

Das sind die besten Freunde der Royals

Prinz Harry
Auch royale Herzen schlagen beim Anblick süßer Hunde höher. Im Video sehen Sie, welche Mitglieder der Königsfamilien besonders vernarrt in die süßen Vierbeiner sind.
©Gala

20 Minuten später erreichte die Mutter von Leonor, 13, und Sofía de Borbón y Ortiz, 11, dann aber doch den Treffpunkt. Wie ein Sprecher der spanischen Krone verriet, habe Letizia schlichtweg im Londoner Stau gestanden. In ihrem smaragdgrünen Kleid wurde sie von Charles herzlich mit Küsschen begrüßt.

View this post on Instagram

Sorolla @nationalgallery

A post shared by Queen Letizia of Spain 🇪🇸 (@queenletizia) on

 

So lief das Treffen von Letizia und Charles im Museum ab

Während ihres Treffens, das mehrere Stunden andauerte, wurden Letizia und Charles zahlreiche Gemälde präsentiert. Beim offiziellen Empfang wurden Champagner und Canapés gereicht. Hannah Rothschild, 56, dankte der Königin für ihr Erscheinen: "In einer Zeit, in der man glaubt, dass Großbritannien Europa immer weiter den Rücken kehrt, ist es besonders schön, Ihre Majestät begrüßen zu dürfen. Kunst hat und wird immer Grenzen überwinden. Britische Kunst hat dem spanischen Königshaus viel zu verdanken."

Auch Kurator Christopher Riopelle äußerte sich zum Besuch der Königin: "Sie spricht perfektes Englisch und kennt sich sehr mit Kunst aus. Es war so, als würde man eine alte Freundin begrüßen." Es sieht also ganz danach aus, als hätte die 46-Jährige mit ihrer umwerfenden Art alle verzaubert. So war sicher auch die Verspätung schnell verziehen.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Letizia

Königin Letizia Power-Look
Die Weihnachtsfeiertage sind nun auch für Königin Letizia vorbei. Am Dreikönigstag wohnt sie der "Pascua Militärparade" in einem atemberaubenden blauen Mantelkleid bei. Es ist Tradition, dass Frauen des Königshofes bodenlange Roben tragen. Letizia weiß genau, wie sie dennoch ihre schönen Beine mit einem langen Schlitz in ihrer Wickelrobe in Szene setzt. 
Mit Accessoires hält sich die schöne Monarchin zurück und trägt zum Tiefsitzenden-Chignon mit Steinen verzierte Perlenohrringe. Ihr Augen-Make-up ist mit den verstärkten Wimpern und dem rötlichen Lidschatten auffällig gehalten, während die Lippen ein dezenter Gloss zum Schimmern bringt. 
Mit Accessoires hält sich die schöne Monarchin zurück. Das einzige Schmuckstück, welches hinter ihrem tiefsitzenden Chignon-Dutt hervor blitzt, hat jedoch eine rührende Message. Die mit Saphiren und Diamanten verzierten Perlenohrringe waren ein Geschenk zur Hochzeit und stammen aus dem Schmuckkästchen von König Felipes Oma, Maria de las Mercedes. Nach fünfzehn Jahren - zum 20. Sterbetag der Gräfin von Barcelona - trägt Letizia die Ohrringe erneut und zollt ihr damit Anerkennung. 

394

Verwendete Quellen: Hello!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals