Königin Beatrix: Die Pflicht ruft

Nach zwei Wochen im Ausnahmezustand kehrt Königin Beatrix nun zum Arbeiten zurück in die Niederlande. Ihr verunglückter Sohn Prinz Friso liegt weiter in London im Krankenhaus, seine Frau und Kinder stehen ihm bei

Königin Beatrix

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Königin Beatrix: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Königin Beatrix: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Königin Beatrix: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Es ist der Versuch, endlich wieder etwas Normalität in den Alltag einkehren zu lassen: Königin Beatrix der Niederlande ist am Wochenende wieder in ihre Heimat zurückgekehrt. Seit ihr zweitältester Sohn Prinz Friso nach einem Lawinenunfall im Koma liegt, ist für die Königin nichts mehr so, wie es einmal war.

Über zwei Wochen lang wich sie nicht von seinem Krankenbett, war erst mit ihm im österreichischen Lech, wo sich die Tragödie am 17. Februar ereignete und flog in der vergangenen Woche gemeinsam mit Prinz Frisos Frau und Kindern nach London, der Wahlheimat des Prinzen. Dort liegt der 43-Jährige nun in der renommierten Wellington Klinik.

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Das tun die Royals, um sich abzukühlen

Königin Máxima
Königin Máxima, Herzogin Meghan und Co. haben ihre ganz eigenen Tricks, um bei sommerlichen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren.
©Gala

Nachdem sie ihn nun wiederholt besucht hat, ruft in den Niederlanden die Pflicht wieder. Bereits am Montag (5. März) wurde sie zu einem Gespräch mit der holländischen Regierung erwartet, wie die niederländische Website "rtl.nl" berichtet.

Außerdem kündigt die Website des niederländischen Königshauses den ersten offiziellen Termin der Königin seit dem schrecklichen Lawinenunglück von Prinz Friso an: Am 11. März wird die 74-Jährige ein Jubiläums-Konzert in Amsterdam besuchen. Auch die Vorbereitungen für einen Staatsbesuch in Luxemburg Mitte des Monats sind nicht abgebrochen worden. Bisher haben vor allem ihr ältester Sohn Kronprinz Willem-Alexander und seine Frau Prinzessin Maxima die Königin vertreten.

Sicherlich wird Königin Beatrix bei all ihren Verpflichtungen trotzdem die Zeit finden, um wieder nach London zu reisen und vor allem ihrer Schwiegertochter Mabel und ihren Enkeln Zaria, fünf, und Luana, sechs, beizustehen. Auch wenn das Leben als Königin weitergehen muss - privat ist es für sie sicherlich vorerst stehen geblieben.

sst

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals