König Willem-Alexander + Königin Máxima: Todesdrama bei ihrem Deutschland-Besuch

Kurz bevor das niederländische Königspaar vergangene Woche am Hotel "Bayerischer Hof" in München ankam, stürzte ein Mann aus dem fünften Stock in den Tod

König Willem-Alexander, Königin Máxima

Vier Stunden bevor das niederländische Königspaar Máxima und Willem-Alexander vergangene Woche bei ihrem Deutschlandbesuch in ihrem Hotel "Bayerischer Hof" in München ankamen, spielten sich vor der Fünf-Sterne-Unterkunft dramatische Szenen ab: Ein Mann stürzte aus dem fünften Stock des Hotels in den Tod.

Was war passiert?

Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem Toten um den 48-jährigen Fitness-Unternehmer Arne J. handelt, der wie das Königspaar aus den Niederlanden stammte.

Niederländische Königsfamilie

Ihr Familienglück im Winterurlaub

Die niederländische Königsfamilie im Winterurlaub
Beim alljährlichen Winterurlaub im österreichischen Lech zeigt die Königsfamilie gute Laune und ihr Können auf der Piste.
©Gala

Schockierend ist vor allem folgendes Detail: Der Mann soll in seiner Heimat wegen Mordverdachts mit Haftbefehl gesucht worden sein. Vor rund zwei Wochen wurde in seiner Wohnung ein 22-jähriger Mann tot aufgefunden, der auch noch der Mitarbeiter des Toten gewesen sein soll.

Arne J. wurde wegen Mordes gesucht

Niederländische Medien berichten, dass der verstorbene Mart B. mit "K.-o".-Tropfen betäubt und sexuell missbraucht worden sein soll. Aus der Betäubung wachte der 22-Jährige schließlich nicht mehr auf. Nachbarn sollen das Auto von Arne J. am Tag vor der Tat noch in der Nähe seiner Wohnung gesehen haben. Am darauffolgenden Tag war der Wagen verschwunden - woraufhin die Polizei den 48-jährigen Verdächtigen zur Fahndung ausschrieb.

In einem Abschiedsbrief bestreitet er die Tat

Arne J. war offenbar panisch nach München geflüchtet und hatte sich dort im gleichen Hotel wie das niederländische Königspaar eingebucht.

Auf seinem Zimmer fanden die Beamten einen Abschiedsbrief, in dem sich der Verdächtige von dem Tatvorwurf des Mordes an Mart B. distanzierte. Er soll geschrieben haben, dass er seinen 22-jährigen Mitarbeiter schon bewusstlos in seiner Wohnung angetroffen habe und geglaubt habe, der junge Mann erhole sich wieder. Daraufhin sei er ins Büro gefahren und habe bei seiner Rückkehr in die Wohnung Mart B. tot aufgefunden. Er habe nicht damit leben können, dass sein Mitarbeiter in seiner Wohnung gestorben war, soll es weiter in dem Abschiedsbrief heißen. Kurz nach der Ankunft der niederländischen Royals stürzte sich der 48-Jährige aus einem Fenster im fünften Stock des Hotels.

König Willem Alexander + Königin Máxima

Auf Stippvisite in Bayern

Tag 2  Das Königspaar plaudert mit dem bayrischen Finanzminister Markus Söder, bevor ein gemeinsames Kooperationsabkommen unterzeichnet wird.
Tag 2  Im Rathaus von Nürnberg gibt es ein gemeinsames Mittagessen, bei dem Ergebnisse der verschiedenen Treffen diskutiert werden.
Tag 2  Königin Máxima bekommt Blumen überreicht von einem kleinen Fan und freut sich darüber sichtlich.
Tag 2  Das Königspaar ist bei Siemens Healthcare in Erlangen.

17

Zufall oder Absicht?

Ein Zwischenfall, der für große Aufregung vor dem königlichen Besuch in der bayerischen Hauptstadt sorgte: Die Polizei sperrte sofort den Tatort ab und hängte Tücher auf, um Fußgängern den furchtbaren Anblick zu ersparen. Daraufhin musste alles besonders schnell gehen. Nicht auszumalen, wenn Königin Màxima und König Willem-Alexander von einem solch schockierenden Anblick in Bayern begrüßt worden wären.

Warum der gesuchte Niederländer ausgerechnet nach München fuhr und dort im gleichen Hotel wie die holländische Königsfamilie eincheckte, ist noch unklar. War das Zufall oder Absicht? Eine furchtbare Tragödie, die den so freudigen Besuch der Royals überschattet hat.

Fashion-Looks

Der Style von Königin Máxima

Ihren Ruf als "Royaler Sonnenschein" hat Königin Máxima beim Besuch im Klettergarten Klimbos Zeeuwse Helden mal wieder alle Ehre gemacht. In einem knallgelben Zara-Zweiteiler beweist sie nicht nur ein Gefühl für Style, sondern auch, wie gut Máxima die Balance zwischen günstigen und hochpreisigen Labels halten kann. Ihren Look runden Cartier Ohrringe und eine Tasche von Susan Gail ab. 
Königin Máxima hat auch Termine, die nicht so leicht sind: In Den Haag besucht sie ein Bestattungsinstitut, um über die Auswirkungen der Coronakrise auf die Branche zu sprechen. Statt wie üblich bunter Prints trägt die Königin hier ganz zurückgenommen einen Hosenanzug von Massimo Dutti.
Königin Máxima stellt in einer weit geschnittenen Jeans zum weißen Blusentop mit Statementschulter moderne Eleganz und Freude an Mode aus.
Beim Besuch eines Supermarkets und eines Recyclinghofes während der Corona-Pandemie setzt Königin Máxima auf einen Komplett-Look in Beige. Die Ohrringe sind von Cartier,  die Clutch von Sophie Habsburg. Zu Bluse und Hose trägt sie einen Schal lässig über die Schulter geworfen.

127

Königin Maxima

Sightseeing in München

Königin Maxima: Sightseeing in München
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals