König Philippe verärgert: Fast-Food-Kette wirbt mit seinem Namen

König Philippe ist sauer: Burger King verwendet nicht nur ohne Genehmigung ein gezeichnetes Bild von ihm, sondern stellt auch seinen Thron in Frage

König Philippe

"Wer ist der König?", fragt Burger King in Belgien und handelt sich damit mächtig Ärger ein. Mit der Frage spielt die Fast-Food-Kette nämlich auf das belgische Staatsoberhaupt, König Philippe, an. Doch Anspielung wäre hier wohl das falsche Wort, denn es ist wohl ziemlich eindeutig, dass Philippe gemeint ist. Integriert in die Werbeaktion ist nämlich nicht nur ein gezeichnetes Bild von einem Burger, sondern auch eins des aktuellen Königs. Die Belgier können auf einer Homepage abstimmen, wer ihr König ist: König Philippe oder ein Burger?

König Philippe oder Burger King?

In einem Werbeclip heißt es "Seid ihr sicher, dass ihr König Philippe wählen wollt?" und "Er wird euch keine Pommes machen." Natürlich sind diese Fragen und Aussagen nicht wirklich ernst zu nehmen. Doch für das belgische Königshaus ist diese Werbeaktion trotzdem ein Grund zur Ärgernis, wie unter anderem die belgische Zeitung "Le Soir" berichtet. Die Verwendung eines Fotos von König Philippe ist nämlich genehmigungspflichtig - wohl auch dann, wenn es sich nur um ein gezeichnetes Bild handelt. Im Königshaus sei aber kein Antrag auf Genehmigung von Seiten Burger Kings eingegangen. Ups!

Lustiger Vater-Tochter-Moment

König Felipe erlaubt sich einen Spaß mit Tochter Leonor

König Felipe & Prinzessin Leonor
König Felipe hat sich bei einem Workshop unter dem Motto „Talent zieht Talent an“ ein Späßchen mit Tochter Leonor erlaubt.
©Gala

Das Königshaus ist sauer

Doch selbst wenn es diesen Antrag gegeben hätte, wären die Chancen für Burger King schlecht gewesen, eine Genehmigung zu erhalten. "Wir würden auf jeden Fall ablehnen, weil Burger King das Bild des Königs für kommerzielle Zwecke verwendet", teilte ein Sprecher des Königshauses mit. Ob die Fast-Food-Kette damit gerechnet hat und daher absichtlich keinen Antrag auf Genehmigung stellte? Nun muss Burger King auf jeden Fall mit Ärger rechnen, das Königshaus habe bereits Kontakt mit der Schnellrestaurantkette aufgenommen. 

Belgische Königsfamilie

Ein Land mit zwei Königinnen

18. Dezember  Pure Eleganz verströmt die 18-jährige Prinzessin Elisabeth. Die hübsche Teenagerin bezaubert beim traditionellen Weihnachtskonzert der belgischen Royals in einem bordeauxfarbenen Samt-Jumpsuit, dazu trägt sie extravagante Ohrringe mit sternförmigen Anhängern. 
Prinzessin Elisabeth mit ihrem vier Jahre jüngeren Bruder Prinz Emmanuel beim Weihnachtskonzert im Royal Palast in Brüssel.
18. Dezember  Zum alljährlichen Weihnachtskonzert finden sich die belgischen Royals im Royal Palast in Brüssel ein. Für das offizielle Foto posieren Prinzessin Louise, Prinz Gabriel, Prinzessin Eleonore, Prinzessin Claire, Prinz Laurent, Königin Paola von Belgium, Königin Mathilde von Belgien, König Philippe, Prinzessin Astrid, König Albert, Prinz Lorenz, Kronprinzessin Elisabeth and Prinz Emmanuel gemeinsam im eleganten Zwirn.
18. Dezember  Königin Mathilde mit ihrem Mann König Philippe und den vier gemeinsamen Kindern Prinzessin Elisabeth, Prinz Gabriel, Prinzessin Eléonore und Prinz Emmanuel.

145

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals