König Philippe und sein Hobby: Der Künstler im König

Wenn er nicht König wäre ... -  dann hätte der belgische König Philippe vielleicht weniger Zeit für ein recht royales Hobby. Aber vielleicht könnte er mit seiner ruhigen Hand und seinem sicheren Blick auch etwas anfangen, denn es zeigt sich: der König ist jedenfalls ein begabter Maler

Königin Mathilde, König Philippe

Königin Mathilde zeigte sich stolz auf ihren talentierten Mann: Am Freitag, 20. Juli, sah sie sich gemeinsam mit ihrem Mann, König Philippe, die Sommerausstellung im königlichen Schloss in Brüssel an. Unter den Ausstellungsstücken: vom König gemalte Porträts des ehemaligen belgischen König Baudouins.

So erinnert sich der König an seinen Onkel

Als Philippe sich im April öffentlich für die Glückwünsche zu seinem 58. Geburtstag bedankte, überraschte er mit einem Foto, auf dem man sehen kann, wie er gerade ein Porträt seines Onkels Baudouin (1930-1993) malt. Auf das Ergebnis seines Pinselschwingens waren natürlich alle gespannt - bis jetzt. 

Während der Eröffnung der Sommerausstellung enthüllte der König seine zwei Gemälde von Baudouin, die in den letzten Monaten entstanden sind. Sie zeigen den vor 25 Jahren verstorbenen Baudouin so, wie Philippe sich an seinen Onkel erinnert. Die Kunstwerke kann man sich in den kommenden Wochen im Palast anschauen. 

Der Palast des Königspaares ist traditionell jeden Sommer von Ende Juli bis Anfang September in teilen für die Öffentlichkeit zugänglich - die Kunstausstellung ist Teil des Programms. 

Belgische Königsfamilie

Ein Land mit zwei Königinnen

21. Juli 2020  Es ist Nationalfeiertag in Belgien und so macht sich die belgische Königsfamilie auf den Weg zu der Militärparade. Die belgischen Royals tragen dabei natürlich Gesichtsmasken, was in Belgien wegen des Coronavirus Pflicht ist, wenn man nicht die 1,5 Meter Distanz einhalten kann. 
Die große Militärparade kann die belgische Königsfamilie natürlich aus nächster Nähe bestaunen.
Am Ende eines ereignisreichen Nationalfeiertages besucht die belgische Königsfamilie die Pflegeeinrichtung La Maison de Mariemont in Morlanwelz. König Philippe, Königin Mathilde und ihre Kinder werden trotz kleiner Verspätung sehnsüchtig von den Bewohnern erwartet. Diese haben sich bereits auf den Balkonen und vor dem Haus in Position gebracht. Passend zum Nationalfeiertag gibt es natürlich auch etwas Tradition. Eine Gruppe von Giles begrüßte die Familie mit ihren puscheligen Kopfbedeckungen. 
28. Juni 2020  Sonntag ist Familientag - auch bei der belgischen Königsfamilie. König Philippe und Königin Mathilde unternehmen mit den Kindern Elisabeth, Gabriel, Emmanuel und Eléonore eine Wanderung zum Aussichtspunkt "Tombeau du Geant" in Botassart. Und die landschaftliche Idylle bietet gleich einen perfekten Hintergrund für ein schönes, neues Familienfoto.

107

Hobby seit einigen Jahren

Philippe malt schon seit einigen Jahren. Laut der Tageszeitung "Het Nieuwsblad" fing er mit Aquarellen an und spezialisiert sich inzwischen auf Porträts und Landschaften.
Der König der Belgier ist Autodidakt, er nahm nie an einem Kurs teil oder hatte einen Lehrer - aber vielleicht bekommt er ja ab und auch Tipps von Künstlern, die er kennt, die ihm helfen, seine Technik zu verbessern. Das, was er jetzt zeigt, sieht jedenfalls ziemlich gut aus. Das Hobby soll er übrigens auch mit seiner Tochter, Prinzessin Elisabeth, teilen

In dem Palast hängen auch zwei neue Porträts des Königspaares. Der uruguaynische Maler Osvaldo Leite durfte Philippe und Mathilde malen. 

Diese Zeichnung zeigt König Baudouin der Belgier und wurde von seinem Neffen, König Philippe, 2018 gemalt und ausgestellt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals