König Felipe: Sie ist keine Fürstin mehr

König Felipe von Spanien hat seiner Schwester Cristina den Fürstentitel entzogen. Hintergrund für seine Entscheidung ist, dass sie unter Betrugsverdacht steht

Während sich alle Royal-Fans auf die Traumhochzeit in Schweden am Samstag freuen, sorgt das spanische Königshaus mal wieder für eine Skandal-Nachricht: König Felipe, 47, hat - eine Woche vor dem ersten Jahrestag seiner Inthronisation - seiner älteren Schwester, Cristina von Spanien, 49, den Fürstentitel entzogen. Offizielle Gründe für die Entscheidung gab das spanische Königshaus nicht an.

Herzogin von Palma de Mallorca

König Juan Carlos I., 77, verlieh seiner Tochter den Titel "Herzogin von Palma de Mallorca" im Jahr 1997, bei ihrer Hochzeit mit Handballstar Iñaki Urdangarin, 47. Bevor die Nachricht am heutigen Freitag als königliches Dekret im spanischen Abendblatt "BOE" veröffentlicht wurde, soll Felipe seiner Schwester die Entscheidung im Vorhinein telefonisch mitgeteilt haben. Er reagiert damit auf die Weigerung seiner Schwester, auf ihre Thronfolgerechte zu verzichten.

Mary von Dänemark

Einblick in ihr Arbeitszimmer - und ein süßes Detail fällt ins Auge

Prinzessin Mary
Prinzessin Mary ist stolze Mutter ihrer vier Kinder Christian, Isabella, Josephine und Vincent.
©Getty Images

Cristina steht vor Gericht

Hintergrund für diese drastische Maßnahme ist der Korruptionsfall, der das Ansehen der spanischen Monarchie mittlerweile seit 2010 belastet. Im Dezember 2014 wurde gegen Cristina Anklage erhoben. Als erstes Mitglied des spanischen Königshauses muss sie damit vor Gericht. Hauptbeschuldigte sind allerdings ihr Ehemann und dessen Geschäftspartner. Iñaki Urdangarin wird beschuldigt, sechs Millionen Euro Spendengelder der Wohltätigkeitsorganisation "Noos" veruntreut zu haben. Felipes Schwester, die sechste in der spanischen Thronfolge, beteuert, von diesen mutmaßlichen Machenschaften nichts gewusst zu haben.

Der Thron wackelt

König Felipe und Königin Letizia, 42, sind derzeit sehr bemüht, das Ansehen der spanischen Monarchie wieder zu stärken. Nachdem sein Vater Juan Carlos nach einer Reihe von Skandalen abdankte, übernahm Felipe die Krone und damit die Verantwortung, den Ruf der Monarchie wieder zu verbessern.

Spaniens Königspaar

Felipe und Letizia mit ihren Töchtern

26. Juni 2020  Videokonferenz mit der ganzen Familie: König Felipe, Königin Letizia und ihre beiden Töchter Leonor und Sofía chatten fröhlich mit den diesjährigen Preisträgern der Prinzessin-von-Girona-Stiftung. 
Die sympathische Prinzessin Leonor zeigt einmal mehr, wie gut sie sich in ihre Rolle als Thronfolgerin schon eingefunden hat.
Prinzessin Sofía bezaubert im weißen Sommerkleid, Letizia sorgt mit seidigem Faltenrock, ärmelosem Top und passenden Wedges für einen Hingucker und Leonor zeigt sich im modernen Muster-Style.
23. April 2020  Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofía nehmen an der traditionellen Lesung von "Don Quijote" teil. In Corona-Zeiten natürlich von zu Hause aus. Für die jüngere Prinzessin Sofía ist das ein bedeutendes Ereignis, spricht sie doch zum ersten Mal öffentlich - und meistert ihr Debüt mit Bravour. Bis dahin begleitete sie ihre größere Schwester und Thronfolgerin zwar bei Auftritten, hatte dabei aber keine eigene Rolle.

172

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals