König Felipe + Königin Letizia: Staatsbesuch statt Geburtstagsfeier

An ihrem 43. Geburtstag begann für Königin Letizia der Staatsbesuch in den USA. Gemeinsam mit Ehemann Felipe repräsentierte sie also und verbindet das mit einer Feier

König Felipe + Königin Letizia

Wenn die royale Pflicht ruft, dann muss Privates warten, besonders dann, wenn Barack Obama einlädt. So flog Königin Letizia mit Ehemann Felipe an ihrem Geburtstag in die USA, wo sie zu einem viertätigen Staatsbesuch erwartet wurde. Am ersten Tag auf dem Programm: Ein Besuch am Grab von George Washington und im Weißen Haus.

Das klingt nach dem üblichen Programm eines Staatsbesuches. Die jetzt 43-jährige Königin hätte vielleicht lieber mit ihren beiden Töchtern Leonor und Sofia daheim im Palast und in weniger offiziellem Ambiente gefeiert.

Königin Letizia zeigte sich am ersten Tag in einem Kleid von Felipe Varela.

Aber das Amt geht eben vor - und bei der Pflichterfüllung ist Spaniens Königspaar unermüdlich.

Königin Letizia top in Form

So muskulös ist die "Fitness-Queen"

Königin Letizia
Auch mit ihren 45 Jahren ist Königin Letizia dank ihres intensiven Sportprogramms immer noch top in Form. Bei der Tagung des Rates des königlichen Kuratoriums für Behinderung präsentiert sie stolz ihre durchtrainierten Arme.
©Gala

Cooler Look

In einer Kombi aus blütenverziertem, schwarzen Kleid und weißem Blazer zeigte sich Königin Letizia also auf George Washingtons ehemaligem Landsitz "Mount Vernon" im US-Bundesstaat Virgina. Gemeinsam mit ihrem Ehemann legten sie dort einen Kranz nieder. Dass die Königin zwischendurch zur Sonnenbrille griff, unterstich ihren wie immer stilsicheren Auftritt.

Am Grab von George Washington legt das Königspaar einen Kranz nieder.

Um den Eindruck des historischen Anwesens perfekt zu machen, hatten die Gastgeber eine Reihe von Darstellern eingeladen, die in originalgetreuen Kostümen die Zeit der amerikanischen Revolution wiederaufleben ließen. Den Soldaten und Kolonisten schüttelte das Königspaar gut gelaunt die Hand und posierte Arm-in-Arm für einige Fotos vor dem ehemaligen Wohnsitz des ersten US-Präsidenten, der eine große Touristenattraktion ist.

Spaniens Königspaar

Felipe und Letizia mit ihren Töchtern

31. Oktober 2019  Prinzessin Leonor von Spanien feiert heute ihren 14. Geburtstag. Wir gratulieren herzlich!
König Felipe, Königin Letizia und Prinzessin Sofia können auf Kronprinzessin Leonor stolz sein! Im Rahmen der Prinzessin-von-Asturien-Preise hält die junge Thronfolgerin am Abend des 18. Oktober eine beeindruckende Rede vor großem Publikum. Damit tritt die 13-Jährige in die Fußstapfen ihres Vaters, der im gleichen Alter im Jahr 1981 zum ersten Mal offiziell vor das Mikro trat. Die Prinzessin-von-Asturien-Preise werden jährlich in Oviedo, der nordspanischen Hauptstadt des Fürstentums Asturien, überreicht. Sie gelten als "spanische Version der Nobelpreise" und sind mit 50.000 Euro dotiert. 
18. Oktober 2019  Im Rahmen der Vergabe der Prinzessin-von-Asturien-Preise findet im Hotel Reconquista in Oviedo eine Audienz der spanischen Königsfamilie statt. Königin Letizia ist an der Seite ihrer Tochter Leonor, die an diesem Abend ihr Debüt geben wird.
Die spanische Kronprinzessin begrüßt die ehemalige US-amerikanische Skirennläuferin Lindsey Vonn, die an diesem Tag ihren 35. Geburtstag feiert.

165

Danach ging es in die Hauptstadt, zum Nachmittagstee mit Michelle Obama und - zumindest wollen das verschiedene Medien von offizieller Seite erfahren haben - einem anschließenden Rundgang durch den Gemüsegarten der First Lady. Zur selben Zeit werde der König mit Präsident Obama bilaterale Gespräche führen, so heißt es.

Es wird doch noch feierlich

Zum Tee empfängt Michelle Obama die Königin in Washington.

Obwohl der königliche Jubeltag durch den Staatsbesuch zu kurz gekommen sein scheint, steht während der nächsten Tage dennoch eine Geburtstagsfeier auf dem Terminplan für Königin Letizia und König Felipe: Denn St. Augustine in Miami bekommt zu seinem 450. Bestehen die Ehre, das königliche Paar zu den Feierlichkeiten begrüßen zu dürfen. Die Stadt wurde vom Spanier Pedro Menéndez de Avilés im 16. Jahrhundert gegründet und gilt als die älteste durchgehend besiedelte von Europäern gegründete Stadt in den Vereinigten Staaten. Auch in Miami werden Letizia und Felipe Station machen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals