König Felipe + Königin Letizia Staatsbesuch abgesagt

König Felipe, Königin Letizia von Spanien
König Felipe, Königin Letizia von Spanien
© Dana Press
Im März wollte das spanische Königspaar, Felipe und Letizia, seine Amtskollegin Queen Elizabeth in Großbritannien besuchen. Nun wurde der Staatsbesuch überraschend abgesagt - die politische Lage zwingt den König dazu

Die politisch sehr unstabile Situation hat König Felipe dazu gezwungen, einen Staatsbesuch in Großbritannien, der für den Zeitraum vom 8. bis zum 10. März und in Begleitung von Königin Letizia geplant worden war, abzusagen. Seit Anfang Dezember 2015 stand dieser Termin eigentlich fest im Kalender des spanischen Königspaares. Es wäre der erste seit 30 Jahren gewesen! Doch es kam anders.

Wie das Büro für diplomatische Information (OID) mitteilte, ist offizielle Besuch von König Felipe und Königin Letizia so lange auf Eis gelegt worden, bis sich die politische Situation in Spanien beruhigt hat und eine neue Regierung gebildet werden konnte. Das Communiqué der OID gibt folgerichtig noch kein neues Datum für den Staatsbesuch an. Auch ein offenbar ursprünglich geplanter Besuch des Königs in Saudi Arabien ist mittlerweile gecancelt.

Seit den letzten Wahlen im Dezember 2015 allerdings befindet sich das Land in einer Regierungskrise, da keine der Parteien die notwendige Mehrheit erreichen konnte und sie bis heute auch keine Koalitionen bilden konnten. König Felipe ist seit Wochen damit beschäftigt, die Vertreter der Parteien zur Konsultation zu empfangen und hat momentan praktisch gar keine anderen Termine, sprich Zeit sich überhaupt um etwas anderes zu kümmern.

Und selbst wenn es wenn es bis dahin eine neue Regierung in Spanien gäbe, so dass Argument von Politkern, die sich schon vor einigen Tagen gegen den Staatsbesuch aussprachen, so sei es doch zu früh, dass das Staatsoberhaupt dann drei Tage nicht da wäre. Ganz abgesehen davon, dass derzeit auch keine Regierung an den Vorbereitungen einer solchen diplomatischen Reise beteiligt werden könnte. Eine schwierige Situation - die nun zu der etwas peinlichen Absage führte.

Queen Elizabeth II. hätte allerdings vor dem Hintergrund der Situation in Spanien bereits ihr Verständnis für die Absage ausgesprochen, schreiben die spanischen Medien.

Dana Press


Mehr zum Thema


Gala entdecken