König Felipe + Königin Letizia: Königshaus kondoliert der Familie des verschütteten Julen

Jetzt meldeten sich König Felipe und Königin Letizia von Spanien zu Wort. Via Twitter verlieh das Königshaus seiner Anteilnahme am tragischen Tod von Julen Ausdruck

König Felipe + Königin Letizia

Auch für König Felipe, 50, und Königin Letizia von Spanien, 46, ist es jetzt traurige Gewissheit: Der kleine Julen, der vor knapp zwei Wochen im spanischen Totalán in einen Schacht gefallen ist, ist tot. Retter fanden seinen leblosen Körper in der Nacht von Freitag auf Samstag in rund 70 Metern Tiefe. Bislang gehen die Behörden davon aus, dass der zweijährige Junge bereits aufgrund des Sturzes zu Tode gekommen ist. Auch das spanische Königshaus sprach nun seine Anteilnahme an dem Drama aus und kondolierte via Twitter.  

König Felipe und Königin Letizia von Spanien kondolieren bei Twitter

Auf Twitter ließ das Parr mitteilen, dass man "tiefsten Schmerz" empfinde. Man wolle sein Beileid an die gesamte Familie von Julen aussprechen. Auch für das Rettungsteam, das seit dem 13. Januar pausenlos im Einsatz war, hatte man warme Worte übrig: "Wir empfinden große Anerkennung für jeden einzelnen Menschen, der ohne Ruhe seine grenzenlose Solidarität gezeigt hat." 

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

13. Juni 2019: Wilhelm Wieben (84 Jahre)  Jahrelang gehörte Wilhelm Wieben zu den bekanntesten Gesichtern der Tagesschau, nun ist er nach Informationen der ARD im Alter von 84 Jahren gestorben. Seit 1966 arbeitete Wieben in der Redaktion der Tagesschau, seinen ersten Einsatz als Sprecher hatte er 1973. 25 Jahre später, 1988, feierte er ohne großes Aufsehen seinen Abschied. 
5. Juni 2019: Wolfram Eicke (63 Jahre)  Der beliebte Kinderbuchautor und Liedermacher Wolfram Eicke kam bei einem nächtlichen Badeunfall in der Neustädter Bucht tragisch ums Leben. Neben seiner Familie hinterlässt er auch trauernde Wegbegleiter wie Rolf Zuckowski und Hans Niehaus.
6. Juni 2019: Carl Schell (91 Jahre)  Carl Schell ist mit 91 Jahren verstorben. Der Bruder von Maximilian Schell, †83, war ebenfalls Schauspieler. Schon seit längerer Zeit hatte er mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, hatte unter anderem Durchblutungsstörungen in den Beinen, weshalb er zur Beerdigung seines Bruders im Rollstuhl kommen musste. Carl Schell starb am 6. Juni 2019 an Organversagen.
Woizlawa-Feodora Prinzessin Reuß, ✝100

75

Verwendete Quellen: Twitter, SpotOnNews

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema