König Bhumibol: Sein unglaubliches Jubiläum

Er ist das am längsten amtierende Staatsoberhaupt der Welt – und seine Untertanen verehren ihn wie einen Gott. König Bhumibol ist nun fast 70 Jahre lang König von Thailand, die Zukunft jedoch ungewiss

König Bhumibol

Seine Untertanen verehren ihn wie einen Gott. Doch was passiert, wenn der schwer kranke thailändische König Bhumibol einmal stirbt?

Seit Jahren hat man ihn nicht mehr gesehen, er verbringt seine Tage inzwischen hauptsächlich in einem Krankenhaus im Zentrum Bangkoks. Der 88-jährige Bhumibol Adulyadej leidet an Hydrozephalus, einer Erweiterung der Hirnflüssigkeitsräume sowie an verschiedenen anderen Krankheiten. Am 7. Juni wurde er außerdem gerade erst noch am Herzen operiert. Das "Royal Household Bureau" sagte dazu, dass der König mit "zufrieden stellenden Ergebnissen" operiert worden ist und er von seinen Ärzten sehr gut beobachtet wird.

Prinzessin Haya + Scheich Mohammed

Gerichtsverhandlung in London wegen der Kinder

Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum und Prinzessin Haya
Es ist das erste Mal, dass man Prinzessin Haya bint al-Hussein seit ihrer Flucht aus Dubai in der Öffentlichkeit sieht: Vor dem High Court in London hat die Anhörung zum Wohle ihrer beiden Kinder begonnen.
©Gala

Das Jubiläum: 70 Jahre auf dem Thron

Doch noch ist er der König. Am 9. Juni jährt sich seine Thronbesteigung zum 70. Mal! So lange hat es noch kein König vor ihm geschafft.

Viele machen sich Sorgen, was nach ihm kommt, berichtet das Portal economywatch.com. Viele Thais sehen ihren König nämlich als Vaterfigur, sein Weggang wird die Nation spalten. Die politische Situation in Thailand ist schon seit Jahren instabil. Und eigentlich ist es der König, der die ganze Nation zusammenhält. Das Militär regiert das bürokratische Land, in dem der König vergöttert wird. Bhumibol pflegt enge Beziehungen mit der Armee und die Befehlshaber stehen hinter ihm - nur ihm.

Ungeliebter Thronfolger

Bisher zeigt Kronprinz Vajiralongkorn nicht gerade, dass er ein passender Thronfolger ist. Prinz Vajiralongkorn hat lange kaum Interesse an königlichen Geschäften gezeigt und war oft im Ausland. Er ist im Volk umstritten und hat sich schon drei Mal scheiden lassen. Obwohl Vajiralongkorn es immer wieder versucht, unterstützt die Armee den Kronprinzen des Landes nicht.

Beliebt: Prinzessin Sirindhorn - weniger beliebt: ihr Bruder, der Kronprinz Vajiralongkorn

An seiner Statt würden sich viele Bürger die viel beliebtere Tochter Maha Chakri Sirindhorn als Thronfolgerin wünschen. Doch ihre Thronfolge ist dynastisch ausgeschlossen, solange es noch männliche Thronfolger gibt. In dieser Situation ist das einzigartige Jubiläum König Bhumibols nicht nur Anlass zum Feiern, sondern ruft auch die Skeptiker wieder auf den Plan, die große Zweifel an der Zukunft der thailändischen Monarchie hegen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals