VG-Wort Pixel

Kate und William Sie besuchen Wales mit ihren neuen Titeln

Zu Besuch in Wales
Catherine, Princess of Wales, freut sich genauso über die Begegnung mit dem kleinen Theo, wie er.
Mehr
William und Kate haben am Dienstag ihre Arbeit wieder aufgenommen und als Prinz und Prinzessin von Wales dem Land einen Besuch abgestattet.

Prinz William (40) und Prinzessin Kate (40) gehen nach der Trauerphase für Queen Elizabeth II. (1926-2022) wieder ihren royalen Pflichten nach. Erstmals besuchen sie an diesem Dienstag als Prinz und Prinzessin von Wales das Land westlich von England. Ihre Tour durch Wales starteten sie in Holyhead im Norden und besuchten die örtliche Rettungsbootstation, wo sie sich mit der Besatzung und Freiwilligen austauschten.

Zudem durfte ein vierjähriger Junge namens Theo den Royals ganz nahe kommen und ihnen einen Blumenstrauß überreichen. Das Paar ging sofort in die Hocke, um die Blumen entgegenzunehmen und sich kurz mit dem Jungen zu unterhalten. Laut britischer "Daily Mail" trifft das Ehepaar des Weiteren Menschen von kleinen, lokalen Unternehmen und Organisationen, darunter die Küstenwache, vor Ort. Danach werden die beiden nach Swansea reisen, um dort ein Gemeindezentrum zu besuchen.

Der letzte offizielle Auftritt des Paares in Wales, den sie noch als Herzog und Herzogin von Cambridge bestritten, fand im Juni in Cardiff statt, wo sie sich Proben für das Platinjubiläum der Queen gemeinsam mit ihren Kindern Prinz George (9) und Prinzessin Charlotte (7) ansahen. Es wird erwartet, dass das Paar aufgrund seiner neuen Titel dem Land ab jetzt des Öfteren einen Besuch abstatten wird.

König Charles III. (73) hatte in seiner ersten Ansprache als Monarch seinem Sohn und dessen Ehefrau die Titel "The Prince and Princess of Wales" verliehen. Zuvor hatten er und seine verstobene Ex-Frau, Prinzessin Diana (1961-1997), diese inne. Eine königliche Quelle erklärte nach der Verleihung: "Das Paar konzentriert sich darauf, das Vertrauen und den Respekt des walisischen Volkes mit der Zeit zu vertiefen." Der Prinz und die Prinzessin von Wales würden ihre Aufgaben in der gleichen bescheidenen und demütigen Weise angehen, in der sie ihre Arbeit bisher angegangen seien.

Trauerphase beendet

Am 19. September fand in der Londoner Westminster Abbey das Staatsbegräbnis der Queen statt. Bis vergangenen Montag (26. September) befand sich die Königsfamilie in der von König Charles III. (73) angeordneten Trauerphase. In dieser hatten die Royals nur kleine Besuche getätigt, um den Menschen zu danken, die an den Zeremonien teilgenommen hatten.

So stattete Prinzessin Anne (72) am Donnerstag (22. September) dem Marinestützpunkt Portsmouth einen Besuch ab. Als Oberbefehlshaberin von Portsmouth dankte sie den Angehörigen der Royal Navy, die am Trauerzug mit dem Sarg teilgenommen hatten. Zuvor hatten sich bereits Prinz William und seine Ehefrau in Windsor bei den freiwilligen Helferinnen und Helfern bedankt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken