Jazmin Grace Grimaldi: Eine Grimaldi in New York

Jazmin Grace Grimaldi bekam Besuch von Pauline Ducruet, Tochter von Prinzessin Stéphanie von Monaco, in New York. Die Cousine zeigt ein gemeinsames Strahlefoto. Doch was weiß man sonst über Jazmin, Fürst Alberts uneheliche Tochter in New York?

Jazmin Grace Grimaldi

Zwei junge Frauen, eine dunkelhaarig, eine blond, strahlen in die Kamera, im Hintergrund erahnt man die Häuser rings um den New Yorker Central Park. Gepostet hat das Foto Pauline Ducruet , die älteste Tochter der Monegassen-Prinzessin Stéphanie - sie ist die Dunkelhaarige auf dem Bild. Und die Frau, die da mit ihr einen Sonntagsspaziergang macht, ist Jazmin Grace Grimaldi, ihre Cousine. Offiziell anerkannt ist diese seit Juni 2006, als Fürst Albert erklärte, früher habe er darauf verzichtet, um Jazmin in Ruhe aufwachsen zu lassen. Sie war zu diesem Zeitpunkt 14 Jahre alt und lebte in Kalifornien.

View this post on Instagram

Sunday walk et Central Park 🌳👞 @jazzygrace4

A post shared by Pauline Ducruet (@paulinedcrt) on

Ergebnis eines Sommerflirts

Jazmin Grace Grimaldis Mutter ist Tamara Rotolo, war Kellnerin, als sie den damaligen Erbprinzen Albert 1991 bei einem Tennisturnier an der Côte d’Azur traf. Sie besuchten gemeinsam eine Party, hatten einen Sommerflirt. Neun Monate später, am 4. März 1992, kam Jazmin Grace zur Welt - und Albert brach den Kontakt ab. Mit dem "Grace" als zweitem Namen ihrer Tochter hatte Rotolo ein deutliches Zeichen gesetzt. Sie nimmt Bezug auf den Namen von Alberts Mutter, der legendären Fürstin Grazia Patricia, geboren in den USA als Grace Kelly.

Die späte Anerkennung seiner Tochter - und eines weiteren illegitimen Sohnes, Alexandre Coste, nur elf Monate zuvor - fällt in die Zeit nach März 2005, Albert war nach dem Tod seines Vaters Rainier bereits Fürst Albert geworden. Jazmin Grace kam zu diesem Zeitpunkt gerade in die Highschool, sie war eine sehr gute Schülerin und trat als Solistin im Schulchor sogar einmal mit Barry Manilow auf. 2010 verließ sie die Schule und dann auch das sonnige Kalifornien - sie ging nach New York, wo sie bis heute an der "Fordham University" studiert, angeblich etwas Künstlerisches und Wirtschaft. Sie wohnt in einem Loft in SoHo und bummelt gern durch Galerien und Ausstellungen.

Modebegeistert wie ihre Cousinen

Seit 2006 besucht die junge Grimaldi regelmäßig ihren Vater in Monaco. Auf Fürst Alberts Angebot, dort auch zu wohnen und zu studieren, ist sie aber bisher nicht eingegangen. Warum auch? In New York fühlt sie sich wohl und findet auch dort problemlos den Weg in die Society, zu Charity-Events und zu Filmpremieren. Gemeinsam mit Albert und Fürstin Charlène trat sie im Oktober 2012 in New York bei den "Princess Grace Awards" auf, posierte für Fotos mit ihrem Vater und seiner Frau. Seit 2013 sieht man Jazmin immer wieder bei glamourösen Veranstaltungen. Kam sie da zuerst noch mit kalifornischer Bräune, langen, brauen Locken und sportlichem Look, so wandelte sich der Stil der gerade 23-Jährigen mit der Zeit.

Finanziell versorgt

Seit Frühjahr 2014 trägt sie die Haare heller und kürzer, mal als Pixie-Look, mal als längeren Bob. In Sachen Modebegeisterung scheint sie mit ihren Cousinen Charlotte Casiraghi und Pauline Ducruet gleichzuziehen. Leisten kann sie sich das Glamourspiel problemlos - ihre Mutter arbeitet nicht mehr als Kellnerin, sondern als Immobilienmaklerin. Und ihr Vater hat klargestellt, dass sie im katholischen Monaco zwar nicht thronfolgeberechtigt sein kann, aber durchaus ganz regulär erben kann. Fürst Albert soll über ein Vermögen jenseits der Milliarden-Dollar-Marke verfügen und versichert, um seine Kinder kümmere er sich auch finanziell.

Fürst Albert + Co.

Familie Grimaldi gibt sich die Ehre

Fürst Albert, in prächtiger Uniform, und Fürstin Charlène zeigen sich auf dem Balkon. Ob die hochschwangere Fürstin an den Nationaltagsfeierlichkeiten teilnehmen würde, war bis zuletzt unklar gewesen.
Fürst Albert und Fürstin Charlène wiederholen sogar ihr Hochzeitsküsschen.
Der kleine Sacha, der im März 2013 zur Welt kam, kann sich das Geschehen vom Arm seines Vaters Andrea anschauen.
Prinzessin Caroline, ihre Tochter Alexandra, Sohn Andrea, Enkel Sacha und Schwester Stéphanie zeigen sich gemeinsam am Fenster und schauen in den Hof des Palastes.

11

Quiz zu den Grimaldis

Wie gut kennen Sie Fürst Albert, Fürstin Charlène + Co.?

Dezember 2016  Weihnachtsgrüße aus Monaco: Fürst Albert und Fürstin Charlène und ihre bezaubernden Zwillinge Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, wünschen uns mit diesen bezaubernden Bildern ein frohes Weihnachtsfest.

Im Gegenzug hat es die junge Grimaldi auch nicht nötig, sich für Interviews an die Presse zu verkaufen. Auf dem roten Teppich winkt und lächelt sie zwar in die Kameras, doch mehr haben die Reporter nicht von ihr zu erwarten. Ganz die royale Linie also - und die zeigt sie auch an einer weiteren Stelle: Sie engagiert sich, obwohl selbst noch jung, schon wohltätig und hat 2006 mit dem "Jazmin Fund" eine eigene Charity gegründet, die sich um Not leidende Kinder kümmert.

Dass sie dennoch ein ganz normales New Yorker Leben führt, zeigt sich, wenn sie ihre kleine Cousine am Sonntag in den Central Park zum Spaziergang entführt. Pauline lebt regulär in Monaco, ist aber eine echte Weltenbummlerin, die in diesem Jahr im Januar schon in China war, im Februar auf Mauritius urlaubte und nun eben mal bei der Verwandten in New York vorbeischaut. Die vertraute Umarmung verrät: nicht zum ersten Mal. Übrigens trägt auch Pauline, eigentlich Pauline Grace Maguy Ducruet, den Namen der Großmutter in die Zukunft. Wie schön, wenn eine schwierige Familiengeschichte dann doch noch so unkompliziert werden kann.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema