Kaiserhaus in Japan: Ex-Kaiserin Michiko hat Brustkrebs

Die emeritierte Kaiserin von Japan, Michiko, leidet unter Brustkrebs. Das hat der Palast am heutigen Freitag bekannt gegeben. 

Das Ex-Kaiserpaar von Japan, Akihito und Michiko

Sorge um Ex-Kaiserin Michiko, 84: Bei der Ehefrau von Ex-Kaiser Akihito, 85, wurde Krebs diagnostiziert.

Ex-Kaiserin Michiko muss operiert werden

Der Brustkrebs sei in einem frühen Stadium entdeckt worden, berichtet der öffentlich-rechtliche Sender TV-Sender "NHK" am heutigen 9. August unter Berufung auf die Imperial Household Agency, dem offiziellen Sprachrohr der Kaiserfamilie. Mehr wollte man über den Zustand von Michiko bisher nicht preisgeben.

Ein trauriger Start in die Rente

Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko waren am 30. April 2019 nach drei Jahrzehnten auf dem Thron zurückgetreten und hatten den Weg für die neue Generation in Form ihres Sohnes Naruhito, 59, und dessen Frau Masako, 55, freigemacht. Statt den Ruhezustand zu genießen, muss Michiko nun um ihre Gesundheit kämpfen. GALA wünscht ihr dabei viel Kraft und Erfolg.

Verwendete Quelle: NHK

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals