Royals in Japan: Kaiser Naruhito besteigt den Thron

Kaiser Naruhito von Japan besteigt am 22. Oktober 2019 in Tokio den Chrysanthementhron. GALA fasst für Sie die wichtigsten Ereignisse des Tages zusammen.

Am 22. und 23. Oktober 2019 findet die offizielle Krönungszeremonie für Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako statt.

Japans Kaiser Naruhito, 59, ist im Beisein von etwa 2.000 Gästen - darunter seine Frau Kaiserin Masako, 55, und weitere Mitglieder seiner Familie, Repräsentanten europäischer Königshäuser und Staatsgäste aus aller Welt - als 126. Kaiser von Japan nach altem Brauch inthronisiert worden. Die Amtsgeschäfte von seinem Vater, Ex-Kaiser Akihito, 85, hatte Naruhito bereits am 1. Mai 2019 übernommen. 

7 Uhr: Kaiser Naruhito von Japan berichtet an seine Vorfahren

Die Nacht vor der Inthronisierung verbrachten Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako im Akasaka Palast, der 1909 für den Kronprinzen Japans erbaut wurde und heute als offizielles Gästehaus der Regierung genutzt wird. 

Die von Traditionen geprägte Inthronisierung beginnt für Naruhito, begleitet von seiner Ehefrau, um 7 Uhr Ortszeit (00 Uhr deutscher Zeit) mit einer Fahrt zum Kaiserpalast in Tokio.

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako fahren zum Kaiserpalast in Tokio.

Dort führt Naruhito in den Kaiserlichen Heiligtümern Kashikodokoro, Koreiden und den Shinden, einer Gruppe von Schreinen im Palast, durch und informiert die Sonnengöttin, die Seelen seiner Vorfahren und verschiedenen Gottheiten über die Inthronisierungszeremonie. Dem Anlass entsprechend kleiden sich Naruhito und Masako in traditionelle Kimono-Gewänder: Er in einen Sokutai, sie in eine Jūnihitoe. Beide tragen dazu Hakamas, einen Hosenrock.

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako im Kaiserpalast. Dort spricht Naruhito zu seinen Vorfahren.

Das Wetter ist dem Kaiserpaar leider nicht wohlgesonnen: Aufnahmen zeigen, dass es in Strömen regnet.

13 Uhr: Der Kaiser verkündet seine Inthronisierung

Nach dem Gespräch mit seinen Vorfahren und einem Kleiderwechsel verkündete Kaiser Naruhito in der Staatshalle des Kaiserpalastes seine Thronbesteigung. Die sogenannte "Sokuirei-Seiden-no-gi"-Zeremonie erfolgt gemäß eines uralten Brauches und dauert etwa 30 Minuten. In seiner Rede an das Volk, die Naruhito vom Takamikura-Thron abgab, würdigt er die 30-jährige Amtszeit seines Vaters Akihito und ergänzt:

Kaiser Naruhito hält in der Staatshalle seine Antrittsrede an das Volk.

"Ich verspreche hiermit, dass ich gemäß der Verfassung handeln und meine Verantwortung als Symbol des Staates und der Einheit des japanischen Volkes erfüllen werde, während ich mir immer das Glück des Volkes und den Frieden der Welt wünsche und meine Gedanken bei den Menschen sind und ich zu ihnen stehen.

Ich hoffe aufrichtig, dass unser Land durch die Weisheit und die unablässigen Bemühungen unseres Volkes eine Weiterentwicklung erreicht und zur Freundschaft und zum Frieden der internationalen Gemeinschaft sowie zum Wohlergehen und Wohlstand der Menschheit beiträgt."

Ein Foto auf Twitter zeigt, dass die kaiserliche Familie der Rede Naruhitos im Palast beiwohnte.

Premierminister Shinzo Abe richtet im Anschluss an Naruhitos Auftritt im Namen der Öffentlichkeit Glückwünsche aus, bevor er drei Mal den Ruf "Banzai" ("Lang lebe der Kaiser" abgab).

Royals aus aller Welt sind angereist

Würdenträger aus mehr als 170 Länder verfolgten die Zeremonie von Räumen und Gängen des Palastes aus auf Bildschirmen. Fotos zeigen König Willem-Alexander, 52, und Königin Máxima, 48, der Niederlande, Prinz Haakon, 46, von Norwegen (ohne Ehefrau Prinzessin Mette-Marit), König Carl Gustaf, 73, und Prinzessin Victoria, 42, das Königspaar von Bhutan, Jigme Singye Wangchuck, 39, und Jetsun Pema, 29,  König Felipe, 51, und Königin Letizia, 47, von Spanien, Prinz Frederik, 51, und Prinzessin Mary, 47, aus Dänemark, Prinz Charles, 70, aus dem Vereinigten Königreich, Königin Mathilde, 46, und König Philippe, 59, von Belgien sowie Henri, den Großherzog aus Luxemburg, 71. Die Fotos von den Royals und die schönsten Bilder des Tages sehen Sie in unserer Galerie.

Kaiser Naruhito

Die besten Bilder seiner Inthronisierung

10. November 2019  Japans neues Kaiserpaar präsentiert sich bei einer Parade durch Tokio strahlend dem Volk. Die Parade war ursprünglich bereits für den 22. Oktober 2019 nach der Zeremonie zur Inthronisierung geplant, ist aber wegen der Zerstörungen durch den Taifun "Hagibis" mit mehr als 80 Todesopfern verschoben worden.
Zehntausende Menschen jubeln Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako Fähnchen schwenkend zu. Die Fahrt in dem offenen Wagen führt vom Palast über eine knapp fünf Kilometer lange Strecke zur kaiserlichen Residenz im Stadtteil Akasaka.
Angekommen in der kaiserlichen Residenz präsentieren sich Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako den Fotografen. 
9. November 2019  Dieses stimmungsvolle Bild von Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako wird beim "National Festival" zur Feier der Inthronisation am Kaiserpalast in Tokio eingefangen. 

40

Aus der Politik sind unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, 63, nebst Gattin Elke Büdenbender, 57, der Premierminister von Vietnam Nguyễn Xuân Phúc, 67, der Premierminister von Thailand Prayut Chan-o-cha, 65, und der Premierminister von Tschechien, Andrej Babiš, 65, angereist.

17.30 Uhr: Empfang und Bankett im Kaiserpalast

Eine ursprünglich geplante Parade des Kaisers mit seiner Frau wurde wegen der jüngsten Zerstörungen des Taifuns "Hagibis" auf den 10. November verschoben. Somit geht das Programm nach der Inthronisierung direkt zu Feierlichkeiten für die Gäste im Palast über. 

König Carl Gustaf und Prinzessin Victoria nehmen für Schweden an der Inthronisierung teil.

Verwendete Quellen: Twitter, www3.nhk.or.jp, Getty Images, Japan Times

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals