Jane Goodall: Sie schwärmt von Prinz Harry

Die britische Schimpansen-Forscherin Jane Goodall interessiert sich nicht so für die Royals. Bei Prinz Harry gerät sie aber in Schwärmen.

Sie kam zu den Best Brands Awards: Dr. Jane Goodall am Mittwoch in München

Die weltbekannte Verhaltensforscherin, Anthropologin und UN-Friedensbotschafterin Dr. Jane Goodall (85, "Jane") stattete den Best Brands Awards am Mittwoch im Bayerischen Hof in München einen Besuch ab. Als Keynotespeakerin begeisterte sie am Abend ihr Publikum. spot on news traf die britische Wissenschaftlerin am Rande der Veranstaltung zu einem kurzen Gespräch.

Interessiert sich die Britin für die Royals?

Ob sich die am 3. April 1934 in London geborenen Wissenschaftlerin wohl auch für die britische Königsfamilie interessiert? Immerhin war sie 2004 von Prinz Charles (71) zur Dame Commander des Order of the British Empire (DBE) ernannt worden. Aufsehen erregten zudem ihre Treffen mit Prinz Harry (35), Herzogin Meghan (38) und Baby Archie (9 Monate) im vergangenen Sommer.

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Das tun die Royals, um sich abzukühlen

Königin Máxima
Königin Máxima, Herzogin Meghan und Co. haben ihre ganz eigenen Tricks, um bei sommerlichen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren.
©Gala

"Ich verfolge das Geschehen nicht", sagt Goodall und erinnert an die "Hunderte von Wäldern", die zerstört werden müssen, um über jede Kleinigkeit berichten zu können. "In den Zeitungen stehen dann die dümmsten Dinge. Ich erinnere mich an eine große Schlagzeile: 'Schock und Horror, Meghan macht ihre Haare und ihr Make-up selbst!'... Ich bitte Sie, 'Schock und Horror'?", wundert sie sich. Eine andere dieser "Nachrichten" sei gewesen, dass Meghan manchmal das Abendessen selbst zubereite. Sowas könne man nicht mitverfolgen, findet Goodall.

Dann überlegt sie einen Moment und sagt: "Ich bin gar nicht sicher, ob Harry überhaupt noch ein Prinz ist? Ich weiß nur, dass er seine königlichen Verpflichtungen niedergelegt hat." Um den Megxit kam die zierliche, kluge Frau also auch nicht herum. Das Herzogenpaar Sussex hatte Anfang des Jahres erklärt, als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurückzutreten und finanziell unabhängig werden zu wollen. Die Königin hatte sie dann Mitte Januar von allen Aufgaben entbunden. Einige wenige Termine werden die beiden aber noch absolvieren.

Umweltschutz-Fans in der Royal-Family

Angesprochen auf Prinz Charles' große und langjährige Leidenschaft für den Umweltschutz, erhellt sich Goodalls Gesicht schnell merklich: "Ja, Prinz Charles interessiert sich leidenschaftlich für die biologische Landwirtschaft und den Klimawandel", bestätigt sie. Und auch seine beiden Söhne, Prinz Harry und Prinz William (37), seien sehr am Umweltschutz interessiert.

"Tatsächlich hat Harry sogar ganz konkret geholfen, indem er etwas Geld für ein Umweltbildungszentrum in Tansania gespendet hat", erinnert sich die unermüdliche Gründerin der internationalen Tier- und Umweltschutzorganisation "Jane-Goodall-Institut" stolz.

Standing Ovations für ihre Rede

Nach ihrem motivierenden und unterhaltsamen Vortrag zum Thema "Reason for Hope" ("Grund zur Hoffnung") bei der Gala am Abend erntete Jane Goodall von den mehr als 650 geladenen Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien Standing Ovations. Unter anderem gab es viel Applaus für ihren simplen und liebevollen Rat für eine nachhaltige Lebensführung: "Jeder, der Kinder der Enkelkinder hat, sollte sie bei jeder Entscheidung einfach immer im Hinterkopf behalten."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals