Herzogin Meghan und Prinz Harry: So viel Einfluss haben sie im Internet

Herzogin Meghan und Prinz Harry gehören laut "Time"-Magazin zu den 25 einflussreichsten Menschen im Internet. Wer ist noch auf der Liste?

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben großen Einfluss im Internet

Zum fünften Mal hat das "Time"-Magazin eine Liste mit den 25 einflussreichsten Menschen im Internet veröffentlicht. 2019 zählen die britischen Royals, Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34), dazu. Für die Liste werden Personen nach ihrer globalen Auswirkung auf soziale Medien und ihrer allgemeinen Fähigkeit, Nachrichten zu verbreiten, bewertet.

Die Herzogin und der Herzog von Sussex haben Anfang April ihren eigenen Instagram-Account angelegt und bereits über 9,1 Millionen Abonnenten. "Der zukunftsorientierte, ursachenorientierte Ansatz der Sussexes in Bezug auf Social Media passt hervorragend zu den anderen Methoden, mit denen sie ihre Identität jenseits der Krone etablieren", bescheinigt ihnen das "Time"-Magazin. Wer ist noch auf der Liste zu finden?

Königin Letizia

Sie zeigt uns ihre Bilderbuch-Familie

König Felipe, Königin Letizia mit Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia
Königin Letizia und König Felipe präsentieren sich traditionell mit ihren beiden Töchtern Leonor und Sofia den Fotografen auf Mallorca.
©Gala

Auch sie sind einflussreich im Netz

Kosmetik-Queen Kylie Jenner (21) zählt 2019 überraschend nicht mehr zu den einflussreichsten Menschen im Netz. Dafür haben es unter anderem Popstar Ariana Grande, die südkoreanische Boygroup BTS, Rapperin Cardi B und Schauspielerin Jada Pinkett Smith auf die Liste geschafft. Letztere hat die Nennung ihrer Facebook-Watch-Show "Red Table Talk" zu verdanken.

Einmal mehr findet sich US-Präsident Donald Trump auf der Liste sowie US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez. Die "Schulstreikenden", die von der schwedischen Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg inspiriert worden sind, sind ebenso vertreten wie die "Hong Kong Demonstranten".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals