Herzogin Meghan: Ihr Halbbruder wurde festgenommen

Herzogin Meghans Halbbruder wurde angeblich von der Polizei in Oregon festgenommen. Der Vorwurf: Alkohol am Steuer

Schock für Herzogin Meghan: Ihr Halbbruder Thomas Markle Jr. wurde festgenommen

Gerade erst wurde es etwas ruhiger um Herzogin Meghan, 37,  jetzt sorgt erneut ein Familienmitglied für Schlagzeilen. Medienberichten zufolge wurde ihr Halbbruder am Freitag (11. Januar) im US-Bundesstaat Oregon festgenommen. Ihm wird angeblich vorgeworfen, unter Alkoholeinfluss Auto gefahren zu sein. Thomas Markle Jr., 52,  sei von der Polizei um 1:30 Uhr nachts angehalten worden, berichtet unter anderem das US-Promiportal "TMZ".

Herzogin Meghans Halbbruder: Trunkenheit am Steuer

Thomas Markles Vater, 74, wird von "TMZ" zitiert: "Mein Sohn hat ein ernstes Problem, und er braucht Hilfe, und ich hoffe, er bekommt sie." Thomas Markle Jr. hatte offenbar auch zuvor schon Ärger mit der Polizei, weil er seine Freundin bedroht haben soll. Die Vorwürfe wurden später fallen gelassen. Der 52-Jährige, der aus der ersten Ehe von Meghans Vater stammt, sorgte vor Meghans Hochzeit mit Prinz Harry, 34, zudem mit einem offenen Brief für Schlagzeilen, in dem er Harry erklärt hatte, dass Meghan "offensichtlich nicht die richtige Frau" für ihn sei, und den Royal ermutigte, die Hochzeit abzusagen. Später entschuldigte er sich dafür. Zur royalen Hochzeit wurde er dennoch nicht eingeladen.

Herzogin Meghan soll zu ihrem Halbbruder und ihrer Halbschwester Samantha, 54, die sich ebenfalls immer wieder in der Öffentlichkeit zu Wort meldet, seit Jahren schon keinen Kontakt mehr haben.

Eine Royal-Expertin spricht

"Es ist furchtbar" für Herzogin Meghan

Herzogin Meghan
Wird Herzogin Meghan die Aufmerksamkeit um ihre Person zu groß? Eine Royal-Expertin deutet gegenüber "The Express" die aktuelle Situation der Herzogin.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals