Herzogin Meghan: Geht ihre Halbschwester zu "Big Brother"?

Die streitlustige Halbschwester von Herzogin Meghan hat angedeutet, bei "Big Brother" teilzunehmen.

Die Familie von Herzogin Meghan (36) - einst einfach Meghan Markle - gibt keine Ruhe. Jetzt hat Samantha (53), die Halbschwester von Meghan, im Gespräch mit "Good Morning Britain" angedeutet, in das britische "Promi Big Brother"-Haus zu ziehen!

Insider erzählten dem britischen Klatschblatt "The Sun" zwar, dass Samantha nicht auf der Liste der 'Big Brother'-Bewohner stehen würde. Es wäre allerdings schwer verwunderlich, wenn sich die Macher der Sendung diesen Gast entgehen lassen würden.

Prinzessin Haya + Scheich Mohammed

Gerichtsverhandlung in London wegen der Kinder

Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum und Prinzessin Haya
Es ist das erste Mal, dass man Prinzessin Haya bint al-Hussein seit ihrer Flucht aus Dubai in der Öffentlichkeit sieht: Vor dem High Court in London hat die Anhörung zum Wohle ihrer beiden Kinder begonnen.
©Gala

Lassen sich die Produzenten diese Chance entgehen?

Wie auch deutsche Zuschauer wissen, hat eine nicht so berühmte Halbschwester unter Kamera-Beobachtung ein gewisses Potenzial, sehr persönliche Geschichten über ihre Promi-Halbschwester zu erzählen, die eigentlich nicht an die Öffentlichkeit sollen. Nachdem es sich bei Herzogin Meghan derzeit um die wohl berühmteste Frau Großbritanniens nach der Queen handelt, wären die 'Big Brother'-Produzenten verrückt, wenn sie diese Chance verstreichen ließen.

Vor allem weil Samantha nicht gerade gut auf ihre Halbschwester zu sprechen ist und schon einige Schlagzeilen produziert hat: So hatte sie der Herzogin öffentlich vorgeworfen, dass es ihre Schuld wäre, wenn ihr Vater sterben würde. Meghan soll seit ihrer Hochzeit keinen Kontakt mehr mit ihrem Vater haben. Und Prinz Harry soll sie ebenso öffentlich geraten haben, besser seine Ex als ihre Halbschwester zu heiraten. Wenn das mal nicht extreme Einschaltquoten verspricht...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals