Herzogin Meghan: Hier strahlt sie beim ersten Termin mit der Queen

Am heutigen 14. Juni tritt Herzogin Meghan zum ersten Mal alleine an der Seite von Queen Elizabeth auf. Zuvor ging  es auf eine Reise der besonderen Art

Herzogin Meghan und Queen Elizabeth bei der Eröffnung der Mersey Gateway Bridge im britischen Cheshire am 14. Juni 2018
Letztes Video wiederholen
Die Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist gar nicht lange her, doch schon folgt der erste Termin des „Suits“-Stars ohne Ehegatten.  Dabei wird Meghan eine ganz besondere Ehre zuteil.

, 36, scheint in ihrem neuen Leben als Mitglied der britischen Königsfamilie angekommen zu sein: Nur wenige Wochen nach ihrer Hochzeit mit , 33, am 19. Mai ist sie fester Bestandteil des royalen Terminkalenders. Am heutigen Donnerstag, den 14. Juni, reiste Meghan nach nach Cheshire. Es ist jedoch nicht ihr Ehemann, der die ehemalige "Suits"-Schauspielerin begleitet, sondern dessen Großmutter, , 92. Eine große Ehre für Meghan und ihr erster Auftritt alleine mit der Königin. 

Herzogin Meghan und Queen Elizabeth reisen mit dem Zug

Die beiden Royal-Damen sind auf ganz altertümlichem Weg in den Nordwesten Englands gereist - nämlich per Schienenverkehr. Der königliche Zug stammt aus dem Jahr 1842 und entstand unter der Regentschaft von Königin Victoria (1819-1901). Queen Elizabeth nutzt das Schienenfahrzeug gerne, um in der Nacht von A nach B zu kommen. Die Ausstattung des Zuges spricht schließlich für sich. Ganze 23 Meter soll der persönliche Salon-Wagon lang sein. Dieser biete demnach ausreichend Platz für ein Sofa, mehrere Sessel sowie einen Esstisch und ein Bett. Daneben ist ein Badezimmer inklusive Badewanne eingerichtet.

Queen Elizabeth und Herzogin Meghan bei der Ankunft an der Runcorn Station in Cheshire am 14. Juni 2018

 

Fans feiern Meghan und die Queen 

Als das Duo in Cheshire ankommt, warten schon die begeisterten Fans. Gekommen sind die beiden, um die "Mersey Gateway Bridge" einzuweihen. Sie treffen zunächst Architekten, Planer und Gemeindevertreter und schauen sich eine Aufführung von Kindern einer örtlichen Schule an, bevor sie die Brücke offiziell eröffnen.

Das royale Besuchsprogramm

Fotos ihres ersten Programmpunkts zeigen: Die Chemie zwischen den beiden Frauen scheint zu stimmen. Gut gelaunt plaudern Meghan und die Königin, als sie auf einer Tribüne nebeneinander sitzen. Während die Queen alle Blicke mit der Knallfarbe Grün auf sich zieht, hält sich Meghan - wohl ganz bewusst - im eleganten Pencil-Kleid in der Farbe Beige zurück. Designt hat es das Modehaus Givenchy, das auch ihr Hochzeitskleid entworfen hatte. 

Fans begrüßen Queen Elizabeth und Herzogin Meghan

Im Anschluss daran geht es für die royalen Besucher nach Chester. Dort werden sie das "Storyhouse"-Theater einweihen und eine syrische Gemeinschaft treffen, eine Performance der "Fallen Angels"-Tanzgruppe sehen und einige Songs der aktuellen Produktion "A Little Night Music" dargeboten bekommen. Ihr letzter Programmpunkt ist ein Mittagessen im Rathaus von Chester. 

Königliche Zugfahrt kostet die Briten circa eine Million Euro

Im vergangenen Jahr nutzte die Königsfamilie den royalen Zug, der aus neun Wagons besteht, ganze 14 Mal, was die britischen Steuerzahler laut "Daily Mail" rund 900.000 Pfund (etwa eine Million Euro) gekostet haben soll.

Stilvoll unterwegs

Die Privatjets und Jachten der Stars

Huch, was ist denn hier passiert? Liliana Nova scheint aus ihrem Privatjet gefallen zu sein und postet den dramatischen Schnappschuss auf Instagram. Dahinter steckt jedoch kein Schubser, sondern die "Falling Stars"-Challenge. Ein cooler Schnappschuss ist es auf jeden Fall! 
Auch das russische It-Girl und Model Lena Perminova scheint die Challenge akzeptiert zu haben und fällt aus ihrem Privatjet. Unter dem Hashtag "fallingstars" finden sich einige Posts dieser Art auf den sozialen Medien. 
Das Outfit mag zwar leger sein, der Privatjet jedoch umso luxuriöser: Kylie Jenner lässt sich vor den Stufen eines Jets fotografieren. In einer grauen Sweatpants und mit passendem Hoodie freut sich die frischgebackene Mutter auf ein paar ruhige Stunden in der Luft. 
Karl Lagerfeld wie wir ihn kennen: In einem schicken Anzug, mit Krawatte und Sonnenbrille besteigt der Modeschöpfer sein Flugzeug. Wer denkt, dass es bei ihm auf Reisen weniger schick zugeht als sonst, irrt. Schließlich war er es, der einst sagte: "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." 

45

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema