Meghan Markle: Das sind sind ihre Freunde

Herzogin Meghan hat eine Reihe von Freunden und Freundinnen, auf die sie zählen kann. Gala stellt sie vor.

Meghan Markle, Gina Torres und Sarah Rafferty (v.l.n.r.) besuchen im Januar 2013 ein "Suits"-Event in Beverly Hills

Das sind die Freunde von Herzogin Meghan

Priyanka Chopra

Hollywood-Aktrice Priyanka Chopra verriet in einem Interview mit dem US-"PEOPLE"-Magazine, dass sie Herzogin Meghan 2016 beim ELLE Women in Television-Dinner kennengelernt habe. "Wir haben uns als Schauspieler kennengelernt. Wir sind nur Freunde geworden, wie es zwei Mädchen tun würden", schwärmt Chopra. Die Freundschaft hielt auch nach der Hochzeit mit Prinz Harry 2018, bei der Chopra zu Gast war.  

In einem Interview mit ELLE im Juli 2019 lobte die Schauspielerin ihre Freundin weiterhin mit den Worten: "Meghan war immer für große Dinge gedacht. Eine Veränderung zu sein und eine wichtige Stimme dabei zu sein. Es ist erstaunlich, dass sie diese Berufung gefunden hat und die Plattform hat, dies zu tun."

Die Schauspielerinnen Abigail Spencer und Priyanka Chopra bei der Hochzeit von Meghan und Harry.

Markus Anderson

Herzogin Meghan stammt aus Los Angeles. Ihre Karriere als Schauspielerin ist aber eng mit Kanada verbunden. In Toronto stand sie von 2011 bis 2017 für die Anwaltsserie "Suits" vor der Kamera. Dort umgab sich Meghan offenbar mit einer einflussreichen Clique. Dazu soll unter anderem Markus Anderson gezählt haben. Der arbeitet für das "Soho House", einen Club für Mitglieder, der Häuser unter anderem in Großbritannien, New York und Toronto betreibt. Anderson und Markle sollen laut "Vanity Fair" häufig zusammen auf Events gewesen sein, sie bezeichnete ihn demnach angeblich sogar als "Onkel" ihrer Hunde.

Und tatsächlich gehört Markus Anderson zu den ganz engen Freunden der Herzogin: Sowohl bei der Hochzeit von Harry und Meghan im Mai 2018 als auch bei Meghans Baby Shower im Februar 2019, vor der Geburt von Baby Archie Mountbatten-Winsor, war er dabei.

Markus Anderson und Herzogin Meghan im Februar 2019 in New York.

Ben und Jessica Mulroney

Zu Herzogin Meghans Freunden in Toronto gehören Ben Mulroney und Jessica Mulroney. Ben ist Fernsehmoderator und Sohn des ehemaligen kanadischen Premierministers Brian Mulroney, während Jessica als Stylistin und Designerin arbeitet. Die Freundschaft den Mulroneys besteht laut "People" seit 2014. Damals drehte Meghan für die Serie "Suits" in Kanada und soll Mulroney laut "Mirror" als persönliche Stylistin engagiert haben. Die beiden wurden Freunde, unternahmen gemeinsame Fashion- und Shoppingtouren und posteten Bilder davon auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts. Auch nach Meghans Hochzeit mit Harry blieb die Freundschaft bestehen; Mulroney soll ihre Freundin außerdem immer noch in Sachen Fashion beraten.

Jessica Mulroney und Herzogin Meghan im Jahr 2016

Misha Nonoo

Eng befreundet ist die Herzogin zudem mit Modedesignerin Misha Nonoo. Die beiden haben sich 2013 bei der Kunstmesse Art Basel in Miami kennengelernt. "Wir saßen beim Mittagessen nebeneinander und verstanden uns fantastisch verstanden", erinnerte sich Nonno sich in einem Interview an das erste Treffen. 'Ich bin unsterblich in sie verliebt. Sie ist das coolste Mädchen der Welt. Sie hat den bemerkenswertesten und großzügigsten Geist."

Die Chemie stimmte gar so, dass Meghan und Misha Nonoo vor der Beziehung Meghans mit Harry gemeinsam nach Europa gereist seien, heißt es. Bei der Hochzeit von Harry und Meghan war die Mode-Designerin ebenso anwesend wie bei der Baby Shower in New York. Im September 2019 wurde zudem bekannt, dass Nonoo und die Herzogin für eine Charity-Mode-Kollektion zusammengearbeitet haben.

Misha Nonoo und Herzogin Meghan im September 2019 in London.

In einem Interview mit der "New York Times" im September 2019 sagte Nonoo über Meghan: "Ich kann nur sagen, dass sie die großzügigste und aufrichtigste Person ist." Sie sei wie "eine Schwester" für sie. Durch ihre Heirat mit Harry habe sich zwischen den beiden nichts verändert, fuhr sie fort. "Ich bin sicher, die Leute denken wahrscheinlich: 'Die Dinge müssen so anders sein!' und so weiter und so fort. Aber alles, was ich sagen kann, ist, dass sie sich aus meiner Sicht als Freundin nicht verändert hat."

Misha Nonoo ist eine Freundin von Herzogin Meghan

Alexander Gilkes, mit dem Nonoo verheiratet war, soll wiederum mit Prinz Harry gut bekannt sein. Royal-Expertin Heather Cocks wird in der "Vanity Fair" zitiert, dass Markles Freunde aus der Toronto-Zeit auch daher "authentisch" zu sein scheinen, weil sie Stillschweigen gegenüber der Presse bewahren.

Serena Williams 

Tennis-Star Serena Williams und Herzogin Meghan haben sich 2014 bei einem Charity-Event kennengelernt. Sie hätten sich sofort blendend verstanden, zusammen gelacht und über "Mädchenkram“ gesprochen, schrieb Meghan danach in ihrem Lifestyle Blog "The Tig“ (inzwischen offline). Seitdem sind Williams und Markle eng befreundet und unterstützen sich gegenseitig. Bei der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018 war Williams mit ihrem Mann Alexis Ohanian eingeladen. Selbstredend, dass Williams auch bei der Babyparty in New York im Februar 2019 nicht fehlen durfte. Und nicht nur das: Das Magazin "Tatler" schreibt, Williams sei Organisatorin und Gastgeberin der Baby Shower gewesen. Wiederholt sah man Meghan nach der Hochzeit mit Harry bei wichtigen Spielen von Serena Williams auf der Tribüne.

Nach Auftritt in Wimbledon

Serena Williams lobt Herzogin Meghan in höchsten Tönen

Herzogin Meghan
Trotz Fauxpas in Wimbledon. Großes Lob für Herzogin Meghan von Tennis-Profi Serena Williams.
©Gala

Abigail Spencer, Janina Gavankar, Gina Torres und Sarah Rafferty

Auch Abigail Spencer gehört zu Markles TV-Clique. Sie spielte bis 2016 mit ihr in der Serie "Suits". Aus Kolleginnen wurden am Set offenbar dicke Freundinnen. Einladung zu Hochzeit und Baby Shower - aber natürlich.

Herzogin Meghan und Abigail Spencer im Februar 2019 in New York.

Schauspielerinnen Gina Torres und Sarah Rafferty lernte Meghan ebenfalls am Set von "Suits" kennen. Heute wie damals verstehen sich die drei blendend. Zur Hochzeit mit Harry waren beide Frauen nach Windsor eingeladen. 

Meghan Markle, Gina Torres und Sarah Rafferty (v.l.n.r.) besuchen im Januar 2013 ein "Suits"-Event in Beverly Hills

Janina Gavankar, die unter anderem aus der Serie "True Blood" bekannt ist, kennt Meghan schon seit etwa 16 Jahren. Die beiden seien sich in Hollywood über den Weg gelaufen und darüber hinaus beide karitativ engagiert, verriet Gavankar in der Show "Good Morning America". Die Entfernung zwischen den beiden - kein Problem. "Wir sitzen bei FaceTime oder Skype und reden stundenlang über Dinge, die für uns äußerst wichtig sind", erzählt Gavankar.

Herzogin Meghan und Janina Gavankar

Lindsay Roth und Genevieve Hillis

Zu den weniger bekannten Freunden von Meghan Markle zählen Autorin und Schauspielerin Lindsay Roth, die sie an der Universität kennenlernte. Auch sie wurde bei der Babyparty für Meghan im Februar 2019 gesichtet. Sie war in Begleitung einer Frau, bei der es sich um Genevieve Hillis gehandelt haben soll. Sie war in einer Studentenverbindung mit Meghan. 

Genevieve Hillis (l.) und Lindsay Roth (r.) verlassen die Babyparty von ihrer Freundin Meghan Markle

Zu Herzogin Meghans Freundeskreis in den USA zählen demnach zudem auch Markenkuratorin Benita Litt, Pilates-Lehrerin Heather Dorak, TV-Produzentin Lindsay Jill Roth und Fitness-Trainerin Taryn Toomey.

Daniel Martin

Er ist Meghans Freund und Make-up-Artist und war derjenige, der Meghan für die Hochzeit mit Prinz Harry den perfekten Braut-Look ins Gesicht zauberte. Auch zur Babyshower in New York war er eingeladen gewesen.

Daniel Martin vor dem "The Mark Hotel" in New York, auf dem Weg zu seiner Freundin Herzogin Meghan 

Mama Doria Ragland

Meghan Markle hat in der Öffentlichkeit bereits mehrfach erwähnt, wie eng ihre Beziehung zu ihrer Mutter Doria ist. Sie lebt in Los Angeles. 

Herzogin Meghan und Doria Ragland im Mai 2018 in London.

Isabel May

Isabel May ist PR- und Kommunikationsagentin und soll Meghan durch Markus Anderson vorgestellt worden sein. Sie soll Meghan geholfen, sich in ihrer neuen Heimat London einzufinden. "Sie unterstützen sich gegenseitig und freuen sich wie jede andere Freundin über gemeinsame Aktivitäten", erzählte ein Insider "The Sun". Auch bei Meghans und Harrys Hochzeit im Mai 2018 war Isabel May zu Gast und saß in der St George's Kapelle prominent in der zweiten Reihe nahe Serena Williams und Oprah Winfrey. May soll sogar die Taufpatin von Archie Mountbatten-Windsor sein.

Markus Anderson und Isabel May im Mai 2018 bei der Hochzeit von Meghan und Harry.

Amal Clooney

Amal Clooney und ihr Mann George Clooney waren bereits auf der Hochzeit des royalen Paares im Mai 2018 zugegen. Die Sussex' sollen die Clooneys Gerüchten zufolge im Sommer 2018 sogar in deren Villa am Comer See besucht haben. Im Februar 2019 war Amal zu Gast bei Meghans Babyshower in New York.

Amal und George Clooney bei der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018.

Victoria Beckham

Nach ihrem Umzug nach London soll Meghan Markle auch unter den britischen Stars schon eine enge Freundin gefunden haben. Angeblich sollen sie und Victoria Beckham zueinander gefunden haben, berichten britische Medien. Die ehemalige "Suits"-Schauspielerin soll mit dieser neuen Freundschaft "wirklich glücklich" sein und schreibe Beckham regelmäßig, heißt es. Die Modedesignerin hat Herzogin Meghan angeblich sehr geholfen, sich in London zurechtzufinden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals