VG-Wort Pixel

Weltfrauentag Diese royalen Damen kämpfen für die Gleichberechtigung

Schon vor ihrer Zeit als Mitglied der britischen Königsfamilie hat sich Herzogin Meghan für die Rechte von Frauen stark gemacht, doch sie ist nicht der einzige Royal der seine Stimme für die Frauen erhebt. 
Mehr
Am internationalen Frauentag gehen jedes Jahr tausende Menschen auf die Straße, um für die Rechte von Frauen zu demonstrieren. Auch unsere royalen Frauen machen immer wieder auf die Ungleichheit der Geschlechter aufmerksam

Der internationale Frauentag ist ein Symbol für die Gleichberechtigung. In großen Teilen der Welt haben Frauen nicht dieselben Rechte wie Männer. Viele royale Frauen wollen, dass sich das ändert und erheben ihre Stimme dagegen.

Bereits seit Jahren macht Herzogin Meghan auf die Ungleichkeit von Geschlechtern aufmerksam, doch sie ist nicht die Enizige unter den Royals. Königin Letizia von Spanien und Kronprinzessin Mary machten beide bereits auf das Thema Genitalverstümmelung aufmerksam. Außerdem ist Mary Schirmherrin der “Maternity Foundation“, die sich dafür einsetzt, die Sterblichkeit von Müttern und Neugeborenen in Entwicklungsländern zu senken. Für Gleichberechtigung kämpft außerdem die jordanische Königin Rania. In ihrem Land setzt sie sich zum Beispiel für härtere Strafen bei Gewalt gegen Frauen ein.

tri Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken