Herzogin Catherine: Aus diesem Grund zeigte sie sich ohne Verlobungsring

Beim Besuch eines Kinderkrankenhauses trug Herzogin Catherine ihren funkelnden Verlobungsring nicht. Eine Seltenheit! Jetzt ist der Grund dafür bestätigt worden.

Herzogin Catherine

Als Herzogin Catherine am Dienstag (28. Januar) am "Evelina"-Krankenhaus für Kinder in London ankam, sorgte vor allem ein Detail ihres Dolce & Gabbana-Looks für Aufsehen. Obwohl sie in dem karierten Tweed-Zweiteiler wie immer eine tolle Figur machte und ihr brünettes Haar wie gewohnt in eleganten Wellen zurückgesteckt war, fiel den Fans besonders eins auf: Herzogin Kate trug weniger Ringe als sonst.

Deshalb trug sie ihren Verlobungsring nicht

Herzogin Catherine zeigt sich bei einem Termin in London ohne ihren Verlobungsring. 

Lediglich ihren Ehering hatte sie nicht abgenommen, der Rest - allen voran der blaue Verlobungsring, der ein Erbstück von Lady Di ist - fehlte. Das hatte allerdings einen einfachen, praktischen Grund: Aus hygienischem Gründen sollte Kate so wenig Schmuck wie möglich tragen. Das bestätigte der Palast jetzt gegenüber "Hello". 

Herzogin Catherine, 38, hat außerdem verraten, dass ihr Nachwuchs ein für Kinder ungewöhnliches Essverhalten an den Tag legt. Bei einem Besuch eines Kinderkrankenhauses in London sagte die 38-Jährige laut dem US-Magazin "People", dass Prinz George, sechs, Prinzessin Charlotte, vier, und der einjährige Prinz Louis gerne Rote Beete auf ihrem Teller hätten: "Es ist eines dieser Dinge, bevor du es nicht probiert hast, weißt du es nicht."

Herzogin Catherine

Der Besuch der Kinder in dem Krankenhaus schien der Herzogin großen Spaß zu bereiten. Sie scherzte mit den Kleinen, lachte und spielte mit ihnen. Besonders süße Szenen spielten sich ab, als die Herzogin den Kindern ihr Frühstück servierte, ihnen die Schüsseln bis obenhin mit Cornflakes füllte und sie nach ihrem Lieblingsobst fragte. 

Royale Juwelen mit Geschichte

Die überraschenden Stories hinter Kates Schmuckstücken

Herzogin Kate kommt zur Charity-Aufführung "Dear Evan Hansen" im Noel Coward Theater mit auffälligen Glitzer-Accessoires. Zu dem glamourösen Zierwerk gehören auch Diamant-Ohrringe in Form eines Kronleuchters, die die Duchess of Cambridge von der Queen höchst persönlich leihen durfte. 
Es dürfte die Queen erfreuen zu sehen, dass Herzogin Kate ihre Ohrringe so liebt, denn sie trägt sie nicht zum ersten Mal. 
Ein funkelndes Déjà-vu: Bereits zum zweiten Mal trug Herzogin Catherine die "Lotus Flower"-Tiara, oder auch "Papyrus"-Tiara genannt, zu einem offiziellen Empfang im Buckingham Palace. Ursprünglich war dieses Schmuckstück eine mit Diamanten und Perlen besetzte Halskette, die Queen Mom einst von ihrem Ehemann König George VI geschenkt bekam. Später ließ sie die Kette in ein Diadem umarbeiten. Besonders in den frühen Jahren entwickelte sich das edle Schmuckstück zu einem ihrer liebsten, ehe sie es an ihre jüngere Tochter, die 2002 verstorbene Prinzessin Margaret, weitergab.
Das weiße Kleid ist mit Hibiskusblüten (der Nationalblume von Malaysia) bestickt. Zu dem Vintage-Dress kombiniert die Herzogin neuen Schmuck von Van Cleef & Arpels.

34

Bereits im Rahmen eines Christmas Special im vergangenen Jahr hatte die Herzogin verraten, dass sie offensichtlich keine Probleme damit hat, ihren Kindern das selbst angebaute Gemüse der Royals "unterzujubeln": "Wir haben Karotten, Bohnen, Rote Bete - ein absolutes Lieblingsessen, Louis liebt rote Beete", sagte sie damals TV-Köchin Mary Berry, 84.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals