Guillaume + Stéphanie von Luxemburg: Der Baby-Druck wächst

Luxemburg wird langsam ungeduldig: Warum ist gut drei Jahre nach der Hochzeit von Thronfolger Guillaume und Stéphanie immer noch kein Nachwuchs in Sicht?

Guillaume und Stéphanie von Luxemburg

Unter Europas Royals gilt Stéphanie von Luxemburg als echte Rarität. Sie entstammt – wie sonst keine Ehefrau in der jüngeren Thronfolger-Riege – dem Hochadel: Stéphanie wurde als Gräfin von Lannoy in Belgien geboren. Nach der Hochzeit im Oktober 2012 lernte sie fix Luxemburgisch und lächelt seitdem bei allen wichtigen Terminen ander Seite ihres Mannes Guillaume, 34. Viel Lob gibt es für die Königliche Hoheit. Sie mache ihren Job sehr, sehr gut, schreibt die Presse im Großherzogtum. Nur ihre vordringlichste Pflicht erfüllte sie bisher noch nicht: die Sicherung der Dynastie.

Kein Nachwuchs in Sicht

In einem Interview anlässlich ihres 32. Geburtstags im Februar wand sich Stéphanie um das prekäre Baby-Thema herum, plauderte stattdessen über die Vorzüge ihres Mannes: "Er kocht sehr gut. Er singt und komponiert sogar." Sie selbst spiele gern Klavier und Geige. Aha … Schon häufiger wurde fälschlicherweise vermutet, dass Stéphanie schwanger sei. Sie wirke fülliger, hieß es dann in der Presse wenig schmeichelhaft. Einfach dürfte die Situation für die Erbgroßherzogin grundsätzlich nicht sein. Gerade angesichts des Kinderreichtums beider Familien. Stéphanies Mann Guillaume hat vier Geschwister, sie selbst ist das jüngste von acht Kindern. Bis heute gilt bei adligen Verbindungen: Zwei Sprösslinge sind gut, drei besser, noch mehr sind perfekt.

Emanuele Filiberto von Savoyen

Hat der Enkel des letzten italienischen Königs wieder Krebs?

Emanuele Filiberto
Emanuele Filiberto, der Enkel des letzten italienischen Kaisers liegt im Krankenhaus. Es sei ein altes "Problem" aufgetaucht. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich um einen Tumor handelt.
©Gala

Bei der Nummer Zwei läuft's: Prinz Félix, 31, ist der jüngere Bruder des Thronfolgers. Seine Frau Claire, 30, die aus Deutschland stammt, brachte 2014 Töchterchen Amalia zur Welt

Bei der Schwägerin läuft's

Zusätzlich belastend ist es für Stéphanie, dass ihre Schwägerin Claire sie locker überrundet hat. Die gebürtige Deutsche heiratete Guillaumes jüngeren Bruder Prinz Félix im September 2013 und präsentierte neun Monate später Tochter Amalia. Und nicht nur da läuft sie Stéphanie den Rang ab. Claire gilt als Style-Queen mit untrüglichem Gespür für Trends, während die Thronfolgerin sich durch einen zurückhaltenden, konservativen Stil auszeichnet.

Kein Druck von Guillaume

Ein Glück für Stéphanie, dass wenigstens ihr Mann keinen Druck auf sie ausübt. Er betonte direkt nach der Hochzeit, seine Frau müsse sich erst an ihre Rolle gewöhnen, man möge ihr bitte mit allem Zeit lassen. Das passt zu dem, was Stéphanie gerade in ihrem Geburtstags-Interview sagte: "In einer Beziehung ist es wichtig, dass man gegenseitig auf sich achtgibt." Und das zumindest bekommt das Paar offenbar sehr gut hin.

Luxemburg

Eine Hessin und ihr Prinz in Luxemburg

Guillaume + Stéphanie von Luxemburg: 21. September 2019 Prinzessin Claire und Prinz Félix von Luxemburg feiern heute ihren 6. Hochzeitstag. Wir gratulieren von Herzen.
26. Mai 2019  Hand in Hand verlassen Claire und Félix nach Abschluss der Muttergottesoktav die Kathedrale Notre-Dame von Luxemburg. Es ist das größte Pilgerfest im Großherzogtum und wird zu Ehren der Heiligen Jungfrau Maria abgehalten. Die zweiwöchige Wallfahrt endet mit einer Prozession durch die Straßen der Luxemburger Innenstadt.
11. September 2018  Es gibt Neues aus Luxemburg!  Im Freien, bei bestem Wetter zeigt sich die Familie strahlend schön. Es sind alle farblich passend aufeinander abgestimmt. Lediglich Stéphanie von Luxemburg scheint mit ihrem pinken Shirt etwas aus der Gruppe hervorzustechen.
22. Juni 2018  Verliebte Blicke zwischen Prinzessin Claire und Prinz Felix von Luxemburg. Beim Nationaltag in Luxemburg kann das Pärchen die Augen kaum voneinander lassen. 

38

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals