VG-Wort Pixel

Großherzogin Maria Teresa Ihr Bruder liegt auf der Intensivstation

Großherzogin Maria Teresa
© Dana Press
Maria Teresa von Luxemburg hat alle Termine abgesagt. Der jüngere Bruder der Großherzogin liegt auf der Intensivstation.

Großherzogin Maria Teresa von Luxemburg in großer Sorge: Luis Mestre, der jüngere Bruder der 63-Jährigen, liegt auf der Intensivstation. Die Frau von Großherzog Henri von Luxemburg, 64, hat sämtliche Termine abgesagt, um an das Krankenbett ihres Bruders zu eilen.

Großherzogin Maria Teresa: Bruder in Klinik - alle Termine abgesagt

Der luxemburgische Hof teilt dazu auf seiner offiziellen Seite mit: "Nachdem sie sich an das Bett ihres jüngeren Bruders, Herrn Luis Mestre, begeben hatte, der wegen einer dringenden Behandlung auf die Intensivstation eingeliefert wurde, war Ihre Königliche Hoheit die Großherzogin leider gezwungen, ihre offiziellen Verabredungen für die Woche abzusagen, um bei ihrer Familie zu sein." Großherzogin Maria Teresa hätte unter anderem an einem Neujahrsempfang im Palast teilnehmen sollen.

Ältester Bruder bereits verstorben

Die als María Teresa Mestre Batista in Kuba geborene Großherzogin von Luxemburg musste vor wenigen Jahren schon einmal einen Schicksalsschlag verkraften: Ihr ältester Bruder José Antonio Mestre war im Mai 2011 mit akuten Herz-Kreislauf-Problemen in Florida in ein Krankenhaus eingeliefert worden und ins Koma gefallen. Maria Teresa beendete daraufhin ihren Staatsbesuch in Norwegen, um bei ihrem Bruder sein zu können. Zwar erwachte dieser wieder aus dem Koma, verstarb jedoch im Februar 2015 im Alter von 62 Jahren. Großherzogin María Teresa hat noch eine Schwester namens Catalina. 

Seit 1981 ist Maria Teresa mit Henri, dem Großherzog von Luxemburg, verheiratet. Das Paar hat vier Kinder: Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg, 38, der zurzeit mit seiner Frau Erbgroßherzogin Stéphanie von Luxemburg, 35, sein erstes Kind erwartet, sowie Félix von Luxemburg, 35, Louis von Luxemburg, 33, Prinzessin Alexandra von Luxemburg, 28, und Sébastien von Luxemburg, 27.

Verwendete Quellen:monarchie.lu, Dana Press

mzi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken