VG-Wort Pixel

Großfürst Georgi Romanow Alles, was Sie über das frischvermählte Brautpaar wissen müssen

Großfürst Georg Romanow und Rebecca Bettarini heirateten in der Isaakskathedrale in St. Petersburg, Russland.
Großfürst Georg Romanow und Rebecca Bettarini heirateten in der Isaakskathedrale in St. Petersburg, Russland.
© Olga MALTSEVA / AFP / Getty Images
Es ist die erste russische Adelshochzeit seit hundert Jahren: Am vergangenen Freitag gaben sich Großfürst Georgi Romanow und seine italienische Verlobte Rebecca Bettarini das Jawort. 

Was für ein Ereignis: 104 Jahre nach der Ermordung des letzten Zaren und seiner Familie hat in Russland wieder eine königliche Hochzeit stattgefunden. Vor hunderten von Gästen heiratete Großfürst Georgi Romanow, 40, in der berühmten Isaakskathedrale in Sankt Petersburg am Freitag, 1. Oktober 2021, seine Freundin Victoria Romanowna Bettarini, 39, gebürtige Rebecca Bettarini. Doch wer sind die russischen Royals überhaupt?

Großfürst Georgi Romanow lebt in Moskau

Der 40-Jährige ist der einzige Sohn von Großfürstin Maria Wladimirowna Romanowa, 67, und Prinz Franz Wilhelm von Preußen, 78. Er ist außerdem der dritte Urenkel von Kaiser Alexander II. von Russland. Der Großfürst wurde in Madrid geboren, studierte an der Universität Oxford. Viele Jahre lebte er in Spanien und Frankreich – jetzt ist sein Wohnort Moskau. Er habe sich bewusst für Moskau entschieden, da dieser Ort der Familie sehr nahe stehe und sie oft über "den orthodoxen Geist und die Geschichte des Landes, die Traditionen, die Kultur" gesprochen haben. 

Beruflich war der 40-Jährige zunächst im Europäischen Parlament in Brüssel tätig, bevor er sich auf philanthropische Projekte konzentrierte. "Mein Urgroßvater hat immer versucht, mit einigen russischen Menschen in Russland und Frankreich in Kontakt zu bleiben, um wohltätige Projekte zu unterstützen", so der Großfürst. 

Der Urgroßvater von Georgi, Großherzog Kirill Wladimirowitsch, gehörte zu den Mitgliedern der Familie Romanow. Diese entkamen der russischen Revolution, die 1917 dann zur Ermordung von Zar Nikolaus II. und dessen Frau und fünf Kindern führte.

Das ist die italienische Braut

Rebecca Bettarini ist die Tochter des italienischen Botschafters Roberto Bettarini und Carla Virginia Cacciatore und Direktorin der "Russian Imperial Foundation". Aber nicht nur das: Die 39-Jährige ist außerdem Autorin. Unter dem Pseudonym Georgina Perosch hat sie mehrere Bücher verfasst, darunter "La Dea Della Bellezza" und "Aristocrazy". Sie konvertierte im vergangenen Jahr zum russisch-orthodoxen Glauben und nahm dadurch den Namen Victoria Romanovna an.

Kennengelernt hat sich das Paar bei einem Empfang in der französischen Botschaft in Brüssel, als der Großherzog noch im Parlament arbeitete. Zusammen lebten sie sechs Jahre in Belgien, bis sie sich 2019 für einen Umzug nach Russland entschieden und dort jetzt ihre Traumhochzeit feierten.

Verwendete Quelle: independent.co.uk, instagram.com

leg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken