VG-Wort Pixel

Herzogin Kate Die ersten Promi-Gratulanten scherzen

The Look of Love: Die frischgebackenen Eltern Prinz William und Herzogin Catherine sind im Babyglück.
The Look of Love: Die frischgebackenen Eltern Prinz William und Herzogin Catherine sind im Babyglück.
© Reuters
Wie wird der zweite Sohn von Prinz William und Kate heißen? Und wird er ein Hufflepuff? Die ersten Stars reagieren durchaus kreativ.

Seitdem vom Kensington Palast bekanntgegeben wurde, dass Herzogin Kate am Vormittag des 23. Aprils einen zweiten Sohn zur Welt gebracht hat, steht das Netz förmlich Kopf.

Neben ernsthaften Gratulationen nutzen viele Menschen die Frohe Kunde auch für komödiantische Zwecke. Und auch bei den Berühmtheiten ist das nicht anders. "Little Britain"-Star David Walliams (46) kennt sogar bereits den Namen des Kleinen.

David Walliams kennt den Namen

Zuerst stellte er in einem Tweet trocken fest, dass Harry wieder einmal "degradiert" wurde. Stimmt ja auch, schließlich ist der neue Sohnemann seines Bruders William vor ihm in der Thronfolge gelandet. Minuten später hatte er folgendes zu verkünden: "Breaking News. Der Name des neuen Royal-Babys lautet 'Kanye'."

Klaas Heufer-Umlauf scherzt auf Instagram

Auch die Köpfe hinter Klaas Heufer-Umlaufs (34) Show "Late Night Berlin" freuen sich für Kate und William, eine Frage beschäftigt sie aber: "Wir wissen, wie viel es wiegt und wann es geboren wurde aber es wird noch spannend in welches Haus es kommt: Hufflepuff, Slytherin, Ravenclaw oder Gryffindor?"

Es hagelt wärmste Glückwünsche

Standesgemäßer hat derweil Theresa May (61) gratuliert, die Premierministerin des Vereinigten Königreichs. "Meine wärmsten Glückwünsche an den Herzog und die Herzogin von Cambridge zur Geburt ihres Sohnes. Ich wünsche ihnen großes Glück für die Zukunft."

Auch Londons Bürgermeister Sadiq Khan (47) zog nicht minder seriös nach. Er schrieb ebenfalls auf Twitter: "Im Namen aller Londoner möchte ich unsere wärmsten Glückwünsche an den Herzog und die Herzogin von Cambridge zur Geburt ihres Sohnes schicken." 

SpotOnNews

Mehr zum Thema