VG-Wort Pixel

Fürstin Charlène Ihre Zwillinge lernen vier Sprachen

Fürstin Charlène, Prinz Jacques
Fürstin Charlène, Prinz Jacques
© Reuters
Fürstin Charlène beginnt mit der Förderung ihrer Zwillinge so früh wie möglich: Im Alter von zarten 16 Monaten lernen Gabriella und Jacques von Monaco bereits vier Sprachen

Dass Kinder aus Fürsten- und Adelshäusern gerne viele Sprachen sprechen, ist kein Geheimnis. Doch möglicherweise werden Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella von Monaco die großen Meister. Denn Fürstin Charlène hat in einem Interview mit dem Lifestylemagazin "Get it" berichtet, dass ihre süßen Zwillinge nicht nur schnell auf den Beinen waren, sondern auch gleich mit vier Sprachen aufwachsen.

Englisch, Französisch, Afrikaans und Zulu

"Beide haben mit 11 Monaten angefangen zu laufen", erzählte die zweifache Mama im Gespräch mit dem Magazin. Auch beim Sprechen ließen sich die kleinen Monegassen nicht viel Zeit. Papa Fürst Albert verriet kürzlich, dass Tochter Gabriella als Erste mit dem Sprechen begonnen habe. Mama Charlène fügte nun noch ein Detail hinzu: "Ich spreche mit ihnen auf Englisch, Französisch und auch ein wenig Afrikaans und Zulu."

Überfordert sie die beiden damit?

Ob vier Sprachen nicht ein wenig viel für die Kleinen sind? Sicher will die Südafrikanerin für ihre Kinder nur das Beste und bei ihnen so früh wie möglich den Grundstein für ein gutes Sprachverständnis legen.

Wie alle Mütter wünscht sich die 38-Jährige nur eines für Gabriella und Jacques: dass die Zwei glücklich und gesund sind. "Ich werde sie immer lieben und immer stolz auf sie sein. Mutter zu sein hat mein Leben verändert. Sie sind ein Geschenk Gottes und das Licht meines Lebens." Wunderbare Worte einer Mutter, für die ihre Kinder ihr Ein und Alles sind.

jkr / mit Material von danapress Gala


Mehr zum Thema