VG-Wort Pixel

Fürst Albert II. Albert II. kauft sich einen Luxusflieger


Fürst Albert II. von Monaco und seine Frau Charlène präsentierten voller Stolz das neue Privatflugzeug der Fürstensfamilie

Am Montag (4. März) präsentierte Fürst Albert II. von Monaco zusammen mit seiner Frau, Fürstin Charlène, stolz das neue Flugzeug der Fürstenfamilie. Das Paar stellte die 23 Meter lange Dessault-Maschine am Flughafen der südfranzösischen Stadt Nizza vor. Der Flieger vom Typ "Falcon 7X" kann mit nur einer Tankfüllung 11.000 Kilometer zurücklegen. 40 Millionen Euro beträgt der Listenpreis des mit drei Triebwerken ausgestatteten Luxusjets. Wie viel Geld die Monegassen ausgegeben haben ist allerdings nicht bekannt. Vorgestellt wurde das neue Flugzeug als wertvolles Hilfsmittel für die Staatsgeschäfte des 54-jährigen Fürsten. Außerdem habe die Maschine einen vergleichsweise geringen Kerosinverbrauch. Albert II., der für sein Umweltbewusstsein bekannt ist, habe Wert darauf gelegt, dass das neue Flugzeug den neuen Umweltstandards entspreche, betonte der Palast.

Fürst Albert II.: Fürst Albert II. zerschneidet das symbolische Band. Das Foto wurde auf dem offiziellen Facebook-Account der Fürstenfamilie von Monaco veröffentlicht
Fürst Albert II. zerschneidet das symbolische Band. Das Foto wurde auf dem offiziellen Facebook-Account der Fürstenfamilie von Monaco veröffentlicht
© Bild: www.facebook.com/palaismonaco

Für die Innenausstattung der Maschine mit acht Passagiersitzen und zwei Sofa-Betten war Alberts Frau Charlène verantwortlich. Dessault-Chef Eric Trappier kommentierte diese als "sehr nüchtern", jedoch mit viel "Komfort und Eleganz". Es dominieren dunkles Holz und Cremefarben. Von außen schmückt den Flieger das Wappen der Fürstenfamilie.

Bei der Präsentation am Montag waren neben Fürst Albert II. und Fürstin Charlène auch Prinzessin Caroline und ihr Sohn Pierre Casiraghi anwesend. Der offizielle Jungfernflug findet bereits am Dienstag (4. März) statt, denn da fliegt Fürst Albert II. zum Inselstaat Palau im Südpazifik.

vde


Mehr zum Thema


Gala entdecken