Fürst Albert: Erste Schritte, erste Worte - so geht es den Monaco-Zwillingen

In einem seiner seltenen privateren Interviews spricht Monacos Fürst Albert darüber, wie groß seine Kinder, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, geworden sind

Prinz Jacques, Fürst Albert von Monaco

Wenn in Monaco am 19. November der Nationalfeiertag begangen wird, sollen auch die kleinen Fürstenzwillinge mit der ganzen Familie auf dem Balkon beim Winken zu sehen sein. "Falls es nicht zu kalt ist", schränkt Fürst Albert den angekündigten Auftritt in seinem Interview mit "Monaco Matin" ein. Es wäre das erste Mal seit einem Picknick im August und den Feierlichkeiten zum Thronjubiläum Alberts im Juli, dass Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella wieder einmal in der Öffentlichkeit auftreten würden. Die Zwillinge, die am 10. Dezember 2014 geboren wurden, sind jetzt elf Monate alt - und aktive Babys, verrät ihr Vater in dem Gespräch, "verspielt und neugierig" seien sie.

Erste Schritte

Seit der Geburt der Zwillinge im Dezember 2014 wirken Fürst Albert und Fürstin Charlène bei ihren öffentlichen Auftritten regelmäßig viel gelöster und vergnügter als in den Jahren zuvor.

Er erzählt: "Sie machen schon ihre ersten Schritte und versuchen, erste Silben zu sprechen. Sie wollen sich gerne verständlich machen." Fürst Albert verrät, er spreche Französisch mit den beiden - das klingt danach, als ob die aus Südafrika stammende Fürstin Charléne vielleicht im Alltag eher Englisch mit den Kindern spricht, um sie auch in ihrer Muttersprache aufwachsen zu lassen. Die Staatssprache in Monaco ist Französisch.

Kriegsbeil begraben?

Liebevolle Gesten zwischen Letizia und Sofia

Prinzessin Leonore, Königin Letizia, Königin Sofia
Harmonisch zeigte sich heute die spanische Königsfamilie bei der Ostermesse in der Kathedrale Santa Maria "La Seu" in Palma de Mallorca.
©Gala

Paparazzi am Strand

Die ersten Schritte der Monaco-Zwillinge ließen sich im Oktober auch auf Bildern vom Strand in Korsika verfolgen, die die italienische Zeitschrift "Chi" zeigte. Prinz Jacques trug dort - durchaus viel diskutiert - ein Geschirr für Kleinkinder, das ihn möglicherweise vor Stürzen in den Sand bewahren sollte. Die vergangenen Monate verbrachten Fürstin Charlène und die beiden Kinder samt einiger Nannys hauptsächlich außerhalb des Fürstentums, was auf umfangreiche Bauarbeiten am Palast zurückgeführt wird. Sie waren unter anderem in der Sommerresidenz in Roc Agel, 30 Autominuten vom Palast entfernt, aber auch in der korsischen Gemeinde Figari.

Sport im TV

Die aktiven Kinder würden gut in die sportliche Fürstenfamilie von Monaco passen - Fürst Albert, der Olympionike, Segler und Bobfahrer und seine Frau, die als Charlene Wittstock eine weltweit bekannte Schwimmerin war. Sport spielt im Leben der Kleinen definitiv schon jetzt ein Rolle - so berichtete Albert im "Monaco Matin"-Interview auch: "Die beiden haben zusammen mit uns schon ein bisschen Rugby und Fußball im Fernsehen angeschaut und waren sehr interessiert."

Fürst Albert + Fürstin Charlène

Der Fürst und die schöne Schwimmerin

4. November 2019  Auf Instagram veröffentlicht Fürstin Charlène Schulfotos von ihren Kindern Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella. 
4. November 2019  Die klassischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Jacques und Gabriella machen sich sicherlich gut an den Wänden des Grimaldi-Palastes. 
4. November 2019  Wie auch ihr Bruder Prinz Jacques trägt auch Prinzessin Gabriella für die Porträts ein helles Poloshirt. 
29. Oktober  "Hatten heute einen wundervollen Tag in einer japanischen Schule", schreibt Fürstin Charlène zu einem Schnappschuss von ihrer Tochter, Prinzessin Gabriella. Die fühlt sich inmitten der Kinder sichtlich wohl. 

244

Vielleicht verfolgen sie auch den Tag der Nationalfeierlichkeiten wach und interessiert, denn die Monegassen und Royalfans weltweit freuen sich schon darauf, Prinz Jacques und seine zwei Minuten ältere Schwester, Prinzessin Gabriella, am Donnerstag wiederzusehen.

Fürstin Charlène + Fürst Albert

Feier zum Thronjubiläum

Der zweite Abend der Feierlichkeiten zum Thronjubiläum steht ganz im Zeichen von Robbie Williams.
Fürst Albert und Fürstin Charlène posieren mit Robbie Williams und dessen Frau Ayda Field.
Der Superstar tritt vor dem erleuchteten Platz auf.
Robbie gibt auf der Bühne alles.

23



In Monaco sind Charlène und die Kinder jedenfalls schon wieder. Denn die Fürstin hat gemeinsam mit Fürst Albert zu Wochenbeginn ihre jährliche Aktion mit dem Roten Kreuz bestritten, bei der das Fürstenpaar Menschen in Not Geschenke überreicht. Und auch an der Schweigeminute des Palastes anlässlich der Terroranschläge in Paris nahmen beide gemeinsam teil. Am Nationalfeiertag wird aus Rücksicht auf die Opfer von Paris dieses Jahr das Feuerwerk ausfallen. Doch den Gang zur Kathedrale und den Balkonbesuch wollen die Monegassen wie gewohnt bestreiten. Hoffentlich auch mit dabei: die Familie um Andrea Casiraghi und Tatiana Santo Domingo mit ihren zwei kleinen Kindern, Charlotte Casiraghi mit Mann und Kind sowie das Glamour-Brautpaar des Sommers, Pierre Casiraghi und Beatrice Borromeo. Und die warm eingepackten Fürstenzwillinge, die in einem knappen Monat schon ihren ersten Geburtstag feiern können.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals