VG-Wort Pixel

Fürst Albert + Fürstin Charlène Royale Messe zu Ehren der Fürstenzwillinge

Camille Gottlieb, Pauline Ducruet, Stéphanie von Monaco, Fürst Albert
Camille Gottlieb, Pauline Ducruet, Stéphanie von Monaco, Fürst Albert
© facebook.com/palaismonaco
Bei einem Gottesdienst zu Ehren des royalen Nachwuchses unterzeichnete Fürst Albert in Abwesenheit seiner Frau, Fürstin Charlène, die Geburtsurkunden der Zwillinge

Es ertönten Kanonenschüsse und Monaco leuchtete in den Nationalfarben Rot und Weiß: Als letzte Woche die Geburt der monegassischen Zwillinge offiziell bestätigt wurde, wurden keine Mühen gescheut um ihre lang ersehnte Ankunft gebührend zu feiern.

Die Freude hält an. Jetzt gab es zu Ehren des royalen Nachwuchses eine Messe, in der Fürst Albert, das Oberhaupt des streng katholischen Stadtstaates, die Geburtsurkunden von Gabriella Thérèse Marie und ihrem Zwillingsbruder Jacques Honoré Rainier unterzeichnete.

Erster offizieller Auftritt der Fürstenfamilie

Sichtlich stolz erschien Fürst Albert zum Gottesdienst und nahm die zahlreichen Glückwünsche entgegen. Seine Frau, Fürstin Charlène, scheint sich noch von der Geburt am 10. Dezember zu erholen, sie wurde seit der Geburt der Zwillinge noch nicht gesehen.

Auch die neugeborenen Zwillinge sollen erst nach Weihnachten, am 7. Januar 2015, der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Fürstenstaat ist zwar klein, die Freude über die Zwillinge, und die Vorfreude auf ein erstes Bild des Thronfolgers und seiner Zwillingsschwester, ist jedoch um so größer.

Der 10. Dezember soll ein Nationalfeiertag werden und auch am 7. Januar soll Monaco wieder in den Nationalfarben Rot und Weiß erleuchten.

lho Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken